Oben
  • Drucken
  • Merkliste
Rechtsauskunft

Die Antwort auf Ihre Rechtsfragen - D.A.S. Rechtsauskunft

Mit der D.A.S. Rechtsauskunft gibt es jetzt die Lösung, noch bevor Probleme entstehen – schnell und kompetent. Wann immer und so oft Sie telefonisch anwaltlichen Rat benötigen. Für nur 4,99 € im Monat!*

Viele kritische Alltagssituationen meistern Sie viel entspannter, wenn Sie sofort den fachkundigen Rat eines Anwaltes einholen können. Am besten schnell und unbürokratisch. Ganz einfach per Telefon. Egal wann und egal wo.

Melden Sie sich jetzt an für die D.A.S. Rechtsauskunft! So sichern Sie sich Ihren telefonischen anwaltlichen Rat überall dort, wo Sie gerade sind und eine Frage zu Ihrem Recht haben.

*Bei Vereinbarung einer Vertragsdauer von 5 Jahren

Ihre Vorteile auf einen Blick

 

Sie haben eine Frage zu Ihrem Recht

Egal aus welchen privaten Rechtsgebieten, ob Arbeitsrecht,Verkehrsrecht, Mietrecht, Erbrecht, Steuerrecht, Unterhaltsrecht …

Sie rufen uns an

Wir verbinden Sie mit einem auf Ihr Thema spezialisierten Rechtsanwalt.

Sie erhalten die Lösung

Der Rechtsanwalt beantwortet Ihre Frage und bespricht mit Ihnen das beste Vorgehen.

Leistungen im Detail

Versicherungsschutz besteht in Ihrem privaten und sofern Sie nichtselbstständig tätig sind, auch im beruflichen Bereich.

Telefonische anwaltliche Erstberatung können Sie in allen Angelegenheiten des deutschen Zivil-, Straf-, Ordnungswidrigkeiten- oder Verwaltungsrechtes in Anspruch nehmen. Ausgeschlossene Rechtsangelegenheiten gibt es nicht.

Es bestehen keine Wartezeiten. Sie können sich also sofort nach Erhalt Ihres Versicherungsscheines auf anwaltliche Hilfe per Telefon verlassen.

Für die Inanspruchnahme der D.A.S. Rechtsauskunft fällt keine Selbstbeteiligung an.

Einige Beispiele

Arbeit

Nach Ablauf Ihrer Elternzeit wollen Sie wieder in Teilzeit arbeiten. Der Arbeitgeber weigert sich aber, Sie in dieser Art weiter zu beschäftigen. Darf er das?

Erbschaft

Nach dem Tod eines nahen Verwandten werden mehrere Testamente gefunden. Die angeblichen Miterben verteilen bereits die Erbschaft. Wie ist die Rechtslage?

Familie

Nach der Scheidung von Ihrem Ehepartner wurden Unterhaltsansprüche der gemeinsamen Kinder verbindlich fest- gelegt. Nun hat eines der Kinder eine Lehrstelle angetreten und verfügt über ein eigenes Einkommen. Ändert sich dadurch etwas an Ihrer Unterhaltsverpflichtung?

Internet-Geschäfte

Sie haben im Internet etwas bestellt und schon bezahlt – geliefert wurde jedoch nichts. Der Verkäufer behauptet, alles geschickt zu haben. Welche Rechte haben Sie?

Kaufvertrag

Sie haben einen Gebrauchtwagen mit der gesetzlichen Gewährleistung gekauft. Trotzdem will der Verkäufer unter Berufung auf seine Geschäftsbedingungen die Kosten für eine notwendige Reparatur nicht übernehmen. Ist er im Recht?

Nachbarn

Die Hecke Ihres Nachbarn vergrößert sich in Breite und Höhe so, dass dies Sie beeinträchtigt. Was können Sie tun?

Reise

Ihr teures Sterne-Hotel ist eigentlich überhaupt keinen Stern wert. Was können Sie vor Ort tun, damit Ihr Urlaub nicht völlig ins Wasser fällt?

Schadenersatz

Bei einem Abendspaziergang stolpern Sie auf einem schlecht beleuchteten Gehweg über eine hervorstehende Gehwegplatte. Sie erleiden erhebliche Verletzungen, Schadenersatz und Schmerzensgeld werden Ihnen jedoch verweigert. Müssen Sie das hinnehmen?

Straßenverkehr

Sie wurden unverschuldet in einen Verkehrsunfall verwickelt und Ihr Unfallgegner weigert sich, für den Schaden an Ihrem Fahrzeug aufzukommen. Wie kommen Sie an Ihr Geld?

Wohnung

In Ihrem Mietvertrag ist vereinbart, dass regelmäßig Schönheitsreparaturen durchzuführen sind. Die haben Sie auch gewissenhaft erledigt. Bei Ihrem Auszug verlangt der Vermieter trotzdem noch eine Komplettrenovierung der Wohnung. Ist das rechtens?

Newsletter

Anmelden

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei