Oben

Wir wollen, dass Sie Ihr Recht bekommen!

In unserem Rechtsportal können Sie jederzeit und zu vielen unterschiedlichen Rechtsthemen Tipps, aktuelle Urteile sowie spannende Hintergrundtexte rund um Ihr gutes Recht nachlesen.

Rechtsfrage des Tages

Elektroschrott

Elektrogeräte: Rücknahmepflicht für Händler kommt

26.03.2015

Rechtsfrage des Tages

Wenn der Haarföhn nur noch als Ventilator dient und der Toaster nach verschmortem Gummi riecht, wird es Zeit für eine Neuanschaffung. Doch wohin mit dem Elektroschrott? Der Gesetzgeber plant eine Rücknahmepflicht für Händler. Was genau diese beinhalten soll, erfahren Sie hier.

Aktuelle Verbraucherinformationen

Vertrauensarbeitszeit

Was bedeutet Vertrauensarbeitszeit für Arbeitnehmer?

9.03.2015

Aktuelles

Mehr Eigenverantwortung und eine bessere Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Freizeit: Mit diesen Schlagwörtern wird die Vertrauensarbeitszeit oft beschrieben. Gerade für berufstätige Eltern ist das Arbeitszeitmodell interessant. Mehr als 50 Prozent aller deutschen Unternehmen bieten es laut dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln daher speziell für Arbeitnehmer mit Familie an. Auch die Arbeitgeber profitieren davon, denn sie können so unterschiedliche Arbeitsauslastungen besser ausgleichen und den administrativen Aufwand verringern. Doch viele Arbeitnehmer haben Fragen: Gibt es trotz aller Freiheiten auch feste Arbeitszeiten? An wen kann ich mich wenden, wenn die Arbeitsstunden aus dem Ruder laufen? Rechtsexpertin Michaela Zientek klärt auf.

Aktuelle Gewerbeinformation

Kündigung von Werkswohnungen

Kündigung von Werkswohnungen

2.03.2015

Gewerbeinfos

Viele Betriebe wie auch öffentliche Arbeitgeber stellen Mitarbeitern Wohnraum zur Verfügung – oft zu besonders günstigen Konditionen. Bei Dienstwohnungen existiert kein Mietvertrag. Sie werden im Rahmen des Dienstverhältnisses überlassen. Eine Beendigung dieser Überlassung richtet sich nach dem Arbeitsrecht und gegebenenfalls nach dem Dienstrecht für Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes.

Urteil der Woche

Motorrad

Kein Vorbesitzer: Täuschung beim Motorradkauf

24.03.2015

Aktuelle Urteile

Beim Verkauf eines gebrauchten Motorrads gibt es bei der Angabe der Zahl der Vorbesitzer keinen Raum für Missverständnisse: Damit ist die Zahl der Vorbesitzer gemeint, die das Kraftrad insgesamt hatte – und nicht nur die der deutschen Vorbesitzer. Darauf wies das Landgericht Karlsruhe hin – und erklärte die Anfechtung eines Kaufvertrages für wirksam.

Newsletter

Anmelden

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei