Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Sonstige Gesetze

39. BImSchV - Verordnung über Luftqualitätsstandards und Emissionshöchstmengen

zur Gesamtübersicht klicken Sie bitte hier
Redaktionelle Inhaltsübersicht §§
Teil 1
Allgemeine Vorschriften
Begriffsbestimmungen 1
Teil 2
Immissionswerte
Immissionsgrenzwerte, Alarmschwelle und kritischer Wert für Schwefeldioxid 2
Immissionsgrenzwerte und Alarmschwelle für Stickstoffdioxid (NO2); kritischer Wert für Stickstoffoxide (NOx) 3
Immissionsgrenzwerte für Partikel (PM10) 4
Zielwert, Immissionsgrenzwert, Verpflichtung in Bezug auf die Expositionskonzentration sowie nationales Ziel für die Reduzierung der Exposition für Partikel (PM2,5) 5
Immissionsgrenzwert für Blei 6
Immissionsgrenzwert für Benzol 7
Immissionsgrenzwert für Kohlenmonoxid 8
Zielwerte, langfristige Ziele, Informationsschwelle und Alarmschwelle für bodennahes Ozon 9
Zielwerte für Arsen, Kadmium, Nickel und Benzo[a]pyren 10
Teil 3
Beurteilung der Luftqualität
Festlegung von Gebieten und Ballungsräumen 11
Einstufung der Gebiete und Ballungsräume für Schwefeldioxid, Stickstoffdioxid und Stickstoffoxide, Partikel (PM10 und PM2,5), Blei, Benzol und Kohlenmonoxid 12
Vorschriften zur Ermittlung von Schwefeldioxid, Stickstoffdioxid und Stickstoffoxiden, Partikeln (PM10 und PM2,5), Blei, Benzol und Kohlenmonoxid 13
Probenahmestellen zur Messung von Schwefeldioxid, Stickstoffdioxid und Stickstoffoxiden, Partikeln (PM10 und PM2,5), Blei, Benzol und Kohlenmonoxid 14
Indikator für die durchschnittliche PM2,5-Exposition 15
Referenzmessmethoden für die Beurteilung von Schwefeldioxid, Stickstoffdioxid und Stickstoffoxiden, Partikeln (PM10 und PM2,5), Blei, Benzol und Kohlenmonoxid 16
Vorschriften zur Ermittlung von Ozonwerten 17
Probenahmestellen zur Messung von Ozonwerten 18
Referenzmessmethoden für die Beurteilung von Ozonwerten 19
Vorschriften zur Ermittlung von Arsen, Kadmium, Nickel und Benzo[a]pyren und Quecksilber 20
Teil 4
Kontrolle der Luftqualität
Regelungen für die Einhaltung der Immissionsgrenzwerte für Schwefeldioxid, Stickstoffdioxid, Partikel (PM10 und PM2,5), Blei, Benzol und Kohlenmonoxid 21
Anforderungen an Gebiete und Ballungsräume, in denen die Zielwerte für Arsen, Kadmium, Nickel und Benzo[a]pyren überschritten sind 22
Einhaltung von langfristigem Ziel, nationalem Ziel und Zielwerten 23
Überschreitung von Immissionsgrenzwerten durch Emissionsbeiträge aus natürlichen Quellen 24
Überschreitung von Immissionsgrenzwerten für Partikel PM10 auf Grund der Ausbringung von Streusand oder -salz auf Straßen im Winterdienst 25
Erhalten der bestmöglichen Luftqualität 26
Teil 5
Pläne
Luftreinhaltepläne 27
Pläne für kurzfristige Maßnahmen 28
Maßnahmen bei grenzüberschreitender Luftverschmutzung 29
Teil 6
Unterrichtung der Öffentlichkeit und Berichtspflichten
Unterrichtung der Öffentlichkeit 30
Übermittlung von Informationen und Berichten für Schwefeldioxid, Stickstoffoxide, Partikel PM10, Partikel PM2,5, Blei, Benzol, Kohlenmonoxid, Staubinhaltsstoffe und Ozon 31
Übermittlung von Informationen und Berichten für Arsen, Kadmium, Nickel und Benzo[a]pyren 32
Teil 7
Emissionshöchstmengen, Programme der Bundesregierung
Emissionshöchstmengen, Emissionsinventare und -prognosen 33
Programm der Bundesregierung zur Verminderung der Ozonwerte und zur Einhaltung der Emissionshöchstmengen 34
Programme der Bundesregierung zur Einhaltung der Verpflichtung in Bezug auf die PM2,5-Expositionskonzentration sowie des nationalen Ziels für die Reduzierung der PM2,5-Exposition 35
Teil 8
Gemeinsame Vorschriften
Zugänglichkeit der Normen 36
Anhang
Anlage 1 39. BImSchV
Datenqualitätsziele
Anlage 2 39. BImSchV
Festlegung der Anforderungen für die Beurteilung der Werte für Schwefeldioxid, Stickstoffdioxid und Stickstoffoxide, Partikel (PM10 und PM2,5), Blei, Benzol und Kohlenmonoxid in der Luft innerhalb eines Gebiets oder Ballungsraums
Anlage 3 39. BImSchV
Beurteilung der Luftqualität und Lage der Probenahmestellen für Messungen von Schwefeldioxid, Stickstoffdioxid und Stickstoffoxiden, Partikeln (PM10 und PM2,5), Blei, Benzol und Kohlenmonoxid in der Luft
Anlage 4 39. BImSchV
Messungen an Messstationen für den ländlichen Hintergrund (konzentrationsunabhängig)
Anlage 5 39. BImSchV
Kriterien für die Festlegung der Mindestzahl der Probenahmestellen für ortsfeste Messungen der Werte für Schwefeldioxid, Stickstoffdioxid und Stickstoffoxide, Partikel (PM10, PM2,5), Blei, Benzol und Kohlenmonoxid in der Luft
Anlage 6 39. BImSchV
Referenzmethoden für die Beurteilung der Konzentrationen von Schwefeldioxid, Stickstoffdioxid und Stickstoffoxiden, Partikeln (PM10 und PM2,5), Blei, Benzol, Kohlenmonoxid und Ozon
Anlage 7 39. BImSchV
Zielwerte und langfristige Ziele für Ozon
Anlage 8 39. BImSchV
Kriterien zur Einstufung von Probenahmestellen für die Beurteilung der Ozonwerte und zur Bestimmung ihrer Standorte
Anlage 9 39. BImSchV
Kriterien zur Bestimmung der Mindestzahl von Probenahmestellen für die ortsfesten Messungen von Ozonwerten
Anlage 10 39. BImSchV
Messung von Ozonvorläuferstoffen
Anlage 11 39. BImSchV
Immissionsgrenzwerte zum Schutz der menschlichen Gesundheit
Anlage 12 39. BImSchV
Nationales Ziel, auf das die Exposition reduziert werden soll, Ziel- und Immissionsgrenzwert für PM2,5
Anlage 13 39. BImSchV
Erforderlicher Inhalt von Luftreinhalteplänen
Anlage 14 39. BImSchV
Unterrichtung der Öffentlichkeit
Anlage 15 39. BImSchV
Festlegung der Anforderungen an die Beurteilung der Werte für Arsen, Kadmium, Nickel und Benzo[a]pyren innerhalb eines Gebiets oder Ballungsraums
Anlage 16 39. BImSchV
Standort und Mindestanzahl der Probenahmestellen für die Messung der Werte und der Ablagerungsraten von Arsen, Kadmium, Nickel und Benzo[a]pyren
Anlage 17 39. BImSchV
Datenqualitätsziele und Anforderungen an Modelle zur Bestimmung der Werte für Arsen, Kadmium, Nickel und Benzo[a]pyren
Anlage 18 39. BImSchV
Referenzmethoden für die Beurteilung der Werte und der Ablagerungsraten von Arsen, Kadmium, Nickel, Quecksilber und Benzo[a]pyren
D.A.S. Leistungsservice

D.A.S. Leistungsservice

Immer eine gute Idee, wenn Sie in Sachen Recht nicht weiterwissen: Rufen Sie an! Der D.A.S. Leistungsservice steht Ihnen als Rechtsschutz-Kunden gern unter der gebührenfreien Direktwahl 0800 3273271 zur Verfügung!

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei