Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Deutsche Gesetze

Gesetze

Hier finden Sie eine Auswahl an neuen Gesetzen:

Kindesunterhalt 2016

Änderungen beim Kindesunterhalt 2016

22.12.2015

Gesetze

Ab 1. Januar 2016 gelten gesetzliche Änderungen beim Kindesunterhalt. Der gesetzliche Mindestunterhalt orientiert sich künftig nicht mehr an den steuerlichen Kinderfreibeträgen, sondern am Existenzminimum. Dies ergibt sich aus dem „Gesetz zur Änderung des Unterhaltsrechts und des Unterhaltsverfahrensrechts“ vom 20. November 2015. Die Unterhaltssätze der Düsseldorfer Tabelle steigen.

Mietpreisbremse und Bestellerprinzip

Mietpreisbremse und Bestellerprinzip sind am Start

1.06.2015

Gesetze

Die lange geplante Mietrechtsreform ist nun umgesetzt. Seit heute haben die Bundesländer die Möglichkeit, Gebiete mit angespanntem Wohnungsmarkt auszuweisen. Hier sind dann für fünf Jahre die Möglichkeiten für Mieterhöhungen begrenzt. Als einziges Bundesland startet Berlin auch schon zum 1. Juni mit einer solchen Regelung. Auch das Bestellerprinzip bei der Vermittlung von Mietwohnungen ist in Kraft (Mietrechtsnovellierungsgesetz, BGBl. 2015 Teil I Nr. 16, S. 610 ff.). Ab sofort zahlt nur der Auftraggeber eines Maklers die Gebühren. Hat der Vermieter den Makler beauftragt, fällt für den neuen Mieter keine Provision mehr an.

neues Widerrufsrecht

Neues Widerrufsrecht: Wichtige Änderungen für Verbraucher und Händler!

13.06.2014

Gesetze

Der Startschuss ist gefallen: Seit dem 13.06.2014 ist die EU-Verbraucherrechterichtlinie in nationales Recht umgesetzt worden. Worauf Sie künftig als Verbraucher oder Online-Händler achten müssen, erfahren Sie hier.

Cyber-Mobbing_150x150

Neues Gesetz gegen unseriöse Geschäfte

22.10.2013

Gesetze

Das neue Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken ist  am 9.10.2013 in Kraft getreten. Unter anderem sind die Kosten für Abmahnungen bei Filesharing sind für Privatpersonen deutlich reduziert worden. Unternehmen können bei Urheberrechtsprozessen einen Verbraucher nur noch an dessen Wohnort verklagen. 

Richter

Anwalts- und Gerichtskosten sind gestiegen

6.08.2013

Gesetze

Am 1. August 2013 ist eine Regelung in Kraft getreten, die eine deutliche Erhöhung der Gebühren für Gerichte, Anwälte und Notare in Deutschland mit sich bringt. Auch die Kosten für Gutachter und Dolmetscher steigen. Die Höhe der Kosten ist abhängig von Streitwert und Verfahrensgang. Auch ein einfaches Gerichtsverfahren kann nun mit deutlich höheren Kosten zu Buche schlagen.

D.A.S. Leistungsservice

D.A.S. Leistungsservice

Immer eine gute Idee, wenn Sie in Sachen Recht nicht weiterwissen: Rufen Sie an! Der D.A.S. Leistungsservice steht Ihnen als Rechtsschutz-Kunden gern unter der gebührenfreien Direktwahl 0800 3273271 zur Verfügung!

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei