Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
neues Widerrufsrecht

Neues Widerrufsrecht: Wichtige Änderungen für Verbraucher und Händler!

13.06.2014

Der Startschuss ist gefallen: Seit dem 13.06.2014 ist die EU-Verbraucherrechterichtlinie in nationales Recht umgesetzt worden. Nun ist das Widerrufsrecht beim Online-Shopping von Verbrauchern in § 312g Abs. 2 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) geregelt. Auch die Vorschriften zur Widerrufsfrist wurden geändert.

Die wichtigsten Änderungen für Verbraucher

  • EU-weite Widerrufsfrist von 14 Tagen; bei fehlender oder falscher Belehrung endet die Widerrufsfrist spätestens 12 Monate und 14 Tage nach Vertragsschluss beziehungsweise dem Erhalt der Ware
  • der Widerruf muss ausdrücklich erklärt werden; die Rücksendung der Ware reicht nicht mehr aus
  • die Kosten der Rücksendung sind grundsätzlich vom Kunden zu tragen
  • nicht alle Rechtsgeschäfte über's Internet können widerrufen werden; die Liste der Ausnahmen wurde im Rahmen der Gesetzesänderung erweitert

Die wichtigsten Änderungen für Online-Händler

Zu den bereits erwähnten Neuerungen ist für Shop-Betreiber noch Folgendes wichtig:

  • ab dem 13.06.2014 ist eine neue Widerrufsbelehrung notwendig; die Muster-Widerrufsbelehrung finden Sie hier
  • die Widerrufsbelehrung muss berücksichtigen, ob Kaufverträge oder Dienstleistungsverträge abgeschlossen werden sollen
  • zudem kommt es auch darauf an, ob ein oder mehrere Artikel bestellt werden und ob diese getrennt oder zusammen versandt werden sollen
  • in der Widerrufsbelehrung muss eine Entscheidung getroffen werden, wer im Falle des Widerrufs die Rücksendekosten zu tragen hat und wie der Kunde die Ware zurückschicken kann
  • dem Kunden muss ein Muster-Widerrufsformular zur Verfügung gestellt werden

Wichtig für Unternehmer, die über das Internet Waren oder Dienstleistungen (auch) Verbrauchern anbieten und verkaufen ist dabei, dass keine Übergangsfristen vorgesehen sind. Dies bedeutet, dass sämtliche Neuerungen bereits ab 0:00 Uhr des 13.06.2014 eingearbeitet und beachtet sein müssen. Versäumt man diesen Termin, kann es zu teuren Abmahnungen kommen.

Tipp

Ausführliche Informationen zum neuen Widerrufsrecht finden Sie im D.A.S. Rechtsportal in der Rubrik Internetrecht.

Wissen Sie als Kundes der D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH in Sachen 'Neues Widerrufsrecht'' nicht weiter? Wenden Sie sich einfach an den D.A.S. Leistungsservice. Er bietet Ihnen für rechtliche Probleme eine ideale erste Anlaufstelle.
Rufen Sie einfach an und wir verbinden Sie direkt weiter mit einem Rechtsanwalt. Sie suchen einen Anwalt vor Ort? Der D.A.S. Leistungsservice empfiehlt Ihnen auf Wunsch einen passenden Rechtsanwalt in Ihrer Nähe.

Permalink

D.A.S. Leistungsservice

D.A.S. Leistungsservice

Immer eine gute Idee, wenn Sie in Sachen Recht nicht weiterwissen: Rufen Sie an! Der D.A.S. Leistungsservice steht Ihnen als Rechtsschutz-Kunden gern unter der gebührenfreien Direktwahl 0800 3273271 zur Verfügung!

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei