Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Unwirksame Klauseln

Aktuelle Urteile


Hier finden Sie eine Übersicht aktueller Urteile zu den unterschiedlichsten Rechtsgebieten.
Heckenschneiden

Grundstücksgrenze: Wie hoch darf die Hecke sein?

8.08.2017

Aktuelle Urteile

Die erlaubte Höhe von Hecken und anderen Anpflanzungen an einer Grundstücksgrenze ergibt sich oft aus Regelungen der Bundesländer. Liegen die benachbarten Grundstücke an einem Hang, ist die Höhe einer auf dem tiefer liegenden Grundstück wachsenden Hecke vom Bodenniveau des höheren Grundstücks aus zu messen.

Verspätung bei der Zugfahrt

Verspäteter Autoreisezug: Reisepreisminderung?

1.08.2017

Aktuelle Urteile

Wer bei einem Reiseveranstalter eine Zugfahrt mit dem Autoreisezug bucht, hat nicht die gleichen Rechte wie ein Pauschalreisender. Dies entschied das Amtsgericht München.

Kinder am See

Brandverletzung am Baggersee: Gemeinde haftet

25.07.2017

Aktuelle Urteile

Verbrennt sich ein kleines Kind am Baggersee auf einer Metallrampe zum WC die Fußsohlen, haftet die Gemeinde als Betreiber. Denn sie hat ihre Verkehrssicherungspflicht verletzt. Dies entschied das Landgericht Coburg.

Pfandflaschen

Ist Pfandflaschen sammeln Diebstahl

18.07.2017

Aktuelle Urteile

Das Herausfischen von Pfandflaschen aus einem Altglascontainer ist nicht strafbar. Denn es entsteht kein messbarer Schaden: Flaschen im Glascontainer sind nicht mehr im Pfandkreislauf und haben keinen Pfandwert mehr. Dies entschied das Amtsgericht München.

Bankautomat

„Null Euro” bedeutet: Es kostet nichts.

11.07.2017

Aktuelle Urteile

Ein Kreditkartenunternehmen darf nicht mit dem Satz „0 Euro Bargeldabhebungsgebühr mit der Kreditkarte – Bargeld an jedem Automaten im Inland und Ausland” werben, wenn im Ausland Gebühren anfallen. Dies entschied das Oberlandesgericht Hamburg.

Bürogebäude

Verfolgungsjagd: Vermieter muss Mieter Schmerzensgeld zahlen

4.07.2017

Aktuelle Urteile

Vermieter können gegenüber ihrem Mieter kein Hausverbot aussprechen, solange der Mietvertrag noch läuft. Sie haben auch kein Recht dazu, dem Mieter aufzulauern, ihn mit Pfefferspray zu attackieren oder zu verjagen. Verletzt sich der Mieter bei einer solchen Aktion, hat er Anspruch auf Schmerzensgeld. Dies entschied das Amtsgericht München.

Wohnungsbesichtigung

Wohnungskauf ohne Besichtigung: Käufer darf nach Erwerb die Mietwohnung begutachten

27.06.2017

Aktuelle Urteile

Der neue Eigentümer einer Mietwohnung hat das Recht, diese zu besichtigen – insbesondere dann, wenn es ein Blindkauf war, er die Wohnung vorher also nicht gesehen hat. Dies entschied das Amtsgericht München.

Begleitetes Fahren

Begleitetes Fahren ohne Begleiter - Führerschein weg

20.06.2017

Aktuelle Urteile

Beim „Begleiteten Fahren ab 17 Jahre” muss eine der Personen mit im Auto sitzen, die als Begleitperson in der amtlichen Bescheinigung des Fahrers angegeben sind. Fährt eine andere Person mit, reicht dies nicht aus – und die Fahrerlaubnis des jungen Fahrers wird widerrufen. Dies entschied der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg.

Aschenbecher

Rauchen streng nach Stundenplan

13.06.2017

Aktuelle Urteile

Beschweren sich die Nachbarn, weil ihnen Zigarettenrauch ins Schlafzimmer zieht, kann ein Gericht Rauchern auferlegen, auf ihrer Terrasse nur noch nach einem festen Stundenplan zu rauchen. Dies entschied das Landgericht Dortmund.

Miethaus

High Heels im Gitterrost - Keine Haftung

6.06.2017

Aktuelle Urteile

Wenn eine Frau vor einem Privathaus mit ihren High Heels im Gitterrost des Fußabtreters hängen bleibt und stürzt, kann sie keinen Schadenersatz vom Hauseigentümer fordern. Dies entschied das Schleswig-Holsteinische Oberlandesgericht.

1 2 3 4 5 6 7 8 ... 40 >>>
D.A.S. Leistungsservice

D.A.S. Leistungsservice

Immer eine gute Idee, wenn Sie in Sachen Recht nicht weiterwissen: Rufen Sie an! Der D.A.S. Leistungsservice steht Ihnen als Rechtsschutz-Kunden gern unter der gebührenfreien Direktwahl 0800 3273271 zur Verfügung!

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei