Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Istanbul

Muezzinrufe bei Türkeireise sind kein Reisemangel

29.04.2014

Das deutsche Reiserecht ermöglicht es Pauschalreiseurlaubern, bei Mängeln der Reise verschiedene Ansprüche gegen den Reiseveranstalter geltend zu machen – etwa eine Minderung des Reisepreises oder Schadenersatz wegen entgangener Urlaubsfreude. Nach einem Urteil des Amtsgerichts Hannover berechtigen jedoch die Gebetsrufe eines Muezzin Türkeiurlauber nicht zu Schadenersatzforderungen.
AG Hannover, Az. 559 C 44/14

Hintergrundinformation:

Wird der Urlaubsaufenthalt von Lärm gestört, kann unter Umständen ein Reisemangel vorliegen, der den Urlauber zu Schadenersatzforderungen gegen den Reiseveranstalter berechtigt. Klassische Beispiele sind eine Baustelle in unmittelbarer Hotelnähe oder die Geräuschentfaltung einer hoteleigenen Diskothek. Ob tatsächlich ein Reisemangel vorliegt, hängt jedoch immer von den näheren Umständen ab – z. B. davon, was dem Urlauber im Katalog versprochen wurde und auch von den üblichen Verhältnissen vor Ort.

Der Fall:

Ein Urlauber hatte eine 14-tägige Türkeireise mit All-Inklusive-Leistungen gebucht. Er war jedoch in verschiedener Hinsicht unzufrieden: Im Flugzeug brach die Armlehne seines Sitzes, der Pilot musste bei der Landung zweimal durchstarten und im Hotel im Stadtzentrum hörte man mehrmals täglich die Rufe des Muezzin vom nahen Minarett – verstärkt durch Lautsprecher und zum ersten Mal um sechs Uhr früh. Der Tourist forderte daraufhin 50 Prozent des Reisepreises als Entschädigung zurück.

Das Urteil:

Das Amtsgericht Hannover wies seine Klage ab. Das Gericht verwies darauf, dass Muezzinrufe in der Türkei landestypisch und damit hinzunehmen seien. Der Kläger habe gewusst, dass sich das Hotel im Ortszentrum befinde, dort sei besonders mit diesem Geräusch zu rechnen. Die abgebrochene Armlehne im Flugzeug habe den Sitzkomfort kaum beeinträchtigt, der mehrmalige Landeanflug sei wetterbedingt erforderlich gewesen.

Amtsgericht Hannover, Urteil vom 11.04.2014, Az. 559 C 44/14

Permalink

D.A.S. Leistungsservice

D.A.S. Leistungsservice

Immer eine gute Idee, wenn Sie in Sachen Recht nicht weiterwissen: Rufen Sie an! Der D.A.S. Leistungsservice steht Ihnen als Rechtsschutz-Kunden gern unter der gebührenfreien Direktwahl 0800 3273271 zur Verfügung!

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei