Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Checkliste Kündigung

Checkliste Kündigung

28.09.2016

Sie haben die Kündigung erhalten?

Das sollten Sie jetzt tun:

Achten Sie unbedingt auf die Einhaltung von Fristen! Die Kündigungsschutzklage muss in der Regel innerhalb von drei Wochen eingelegt werden!

Unterschreiben Sie nichts ungeprüft.

Bieten Sie Ihre Arbeitskraft weiterhin an.

Suchen Sie ein klärendes Gespräch mit Ihrem Vorgesetzten.

Melden Sie sich sofort bei der Agentur für Arbeit.

Lassen Sie sich rechtlich beraten.

Lassen Sie die Kündigung auf Formfehler prüfen und weisen Sie diese gegebenenfalls sofort zurück.

Teilen Sie Ihrem Chef Ihre Schwangerschaft oder Schwerbehinderung mit. In diesen Fällen genießen Sie einen besonderen Kündigungsschutz.

Sprechen Sie mit dem Betriebsrat.

"Liefern" Sie bei der Arbeit keine neuen Kündigungsgründe.

Fordern Sie ein Zwischenzeugnis an.

Beginnen Sie schnellstmöglich mit der Suche nach einer neuen Stelle. Sie können hierzu die Freistellung zur Stellensuche von Ihrem Arbeitgeber fordern.

Permalink

Ähnliche Beiträge:

Abfindung im Arbeitsrecht

Abfindung

24.11.2016

Kündigung

Viele Arbeitnehmer gehen fälschlicherweise davon aus, dass sie bei einer Beendigung des Arbeitsverhältnisses immer einen Anspruch auf eine Abfindung haben. Wie die rechtliche Lage wirklich ist und welche Ausnahmen bestehen, können Sie hier nachlesen.

Mitarbeitergremien-Betriebsrat

Betriebsrat - Mitarbeitergremien

24.11.2016

Kündigung

Falls Sie in einem Unternehmen mit Betriebsrat arbeiten, haben Sie Glück. Erfahren Sie welche Rechte der Betriebsrat generell hat.

Kündigungsschutzklage

Kündigungsschutzklage

28.09.2016

Kündigung

Um einer Kündigung gerichtlich entgegenzutreten, gilt es den ersten Schock nach Erhalt der Kündigung schnell zu überwinden. Erfahren Sie hier Wissenswertes rund um das Kündigungsschutzklageverfahren.