Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Frau mit Fieber telefoniert

Krankheit

Was tun, wenn ich krank bin?

Bei Krankheit gleich in der Früh den Ausbilder verständigen und die voraussichtliche Dauer der Krankheit mit angeben.
Wird der Ausbilder nicht informiert, kann es zu einer Abmahnung kommen. Bei wiederholtem Male kann dies zu einer Kündigung führen.
Selbst wenn du dich mal nicht so gut fühlen solltest, versuche trotzdem erstmal in die Arbeit zu gehen. Wenn du mal wirklich krank sein solltest, dann kannst du natürlich im Bett bleiben, hier macht sich aber ein Attest vom Arzt ab dem ersten Krankheitstag sehr gut.

Werde ich in der Zeit, in der ich krank bin, weiter bezahlt?

Ja, sechs Wochen wird dir dein Lohn weiter gezahlt. Nach den sechs Wochen zahlt dir die Krankenkasse Krankengeld, aber maximal 78 Wochen.

Ab wann benötige ich ein ärztliches Attest?

Dauert deine Krankheit länger als drei Tage, musst du ein ärztliches Attest spätestens am 4. Tag vorlegen.
Der Ausbilder kann das Attest aber auch schon früher verlangen (z.B. schon nach dem 2. Tag). Eventuell steht etwas dazu in deinem Ausbildungsvertrag, ansonsten frage direkt beim Ausbilder nach.
Wenn es dir immer noch nicht besser geht und du länger zu Hause bleibst als im ärztlichen Attest steht, musst du eine neue Bescheinigung vom Arzt vorlegen. Legst du dem Ausbilder kein Attest vor, kann er deinen Lohn für die Zeit, in der du krank warst, zurückhalten, bis dein Attest vorgelegt wird.

D.A.S. Leistungsservice

D.A.S. Leistungsservice

Immer eine gute Idee, wenn Sie in Sachen Recht nicht weiterwissen: Rufen Sie an! Der D.A.S. Leistungsservice steht Ihnen als Rechtsschutz-Kunden gern unter der gebührenfreien Direktwahl 0800 3273271 zur Verfügung!

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei