Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Krankheit Ausbildung

Krankheit

20.04.2016

Krankmeldung

Wenn du krank bist, musst du gleich in der Früh deinen Ausbilder verständigen und die voraussichtliche Dauer der Krankheit gleich mit angeben. Informierst du deinen Ausbilder nicht, kann das zu einer Abmahnung führen, bei wiederholtem Male kann sogar gekündigt werden. 

Ärztliches Attest

Dauert deine Krankheit länger als drei Tage, musst du ein ärztliches Attest spätestens am 4. Tag im Ausbildungsbetrieb vorlegen. Der Ausbilder kann das Attest aber auch schon früher verlangen (z.B. schon nach dem 2. Tag).Wenn es dir immer noch nicht besser geht und du länger zu Hause bleibst als im ärztlichen Attest steht, musst du eine neue Bescheinigung vom Arzt vorlegen. Legst du dem Ausbilder kein Attest vor, kann er deinen Lohn für die Zeit, in der du krank warst, zurückhalten, bis dein Attest vorgelegt wird.

Gehaltsfortzahlung

Der Anspruch auf dein volles Gehalt steht dir längstens sechs Wochen zu. Danach bekommst du von der Krankenkasse Krankengeld für maximal 78 Wochen innerhalb von je drei Jahren. Erkrankst du innerhalb eines neuen Dreijahreszeitraumes wiederholt an derselben Krankheit, bekommst du wieder die volle Leistung (sechs Wochen Gehalt und 78 Wochen Krankengeld), wenn ein Zeitraum von sechs Monaten dazwischen liegt und du in der Zeit gearbeitet hast.

Permalink

Ähnliche Beiträge:

Urlaub

Urlaub

1.12.2016

Urlaub & Krankheit

In der Ausbildung hast du auch einen Anspruch auf Urlaub. Wie viel bezahlter Urlaub dir zusteht und weitere Regelungen kannst du hier nachlesen.

Probezeit

Probezeit

29.06.2016

Ausbildungszeit

Die Probezeit der Ausbildung. Jede Ausbildung beginnt mit der Probezeit. Hier erfährst du, wie lange deine Probezeit dauert und warum es sie überhaupt gibt.

Übernahme nach der Ausbildung

Übernahme nach der Ausbildung

20.04.2016

Kündigung und Übernahme

Du möchtest gerne übernommen werden, aber du weißt nicht, wie du das am besten anstellst? Hier findest Du ein paar Tipps!

D.A.S. Leistungsservice

D.A.S. Leistungsservice

Immer eine gute Idee, wenn Sie in Sachen Recht nicht weiterwissen: Rufen Sie an! Der D.A.S. Leistungsservice steht Ihnen als Rechtsschutz-Kunden gern unter der gebührenfreien Direktwahl 0800 3273271 zur Verfügung!

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei