Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie hier weitersurfen, erklären Sie sich damit einverstanden. > mehr erfahren
Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Laptop-Netzwerk

Aktuelles zum Internetrecht

Hier finden Sie eine Auswahl an Rechtsinformationen zu aktuellen internetrechtlichen Verbraucherthemen.
Cybermobbing unter Jugendlichen

Beschimpft und bedroht im Internet

8.03.2019

Aktuelles zum Internetrecht

Von Gerüchten über Lügen bis hin zu peinlichen Fotos: Im Internet lassen sich Gemeinheiten schneller und einfacher verbreiten als in der realen Welt. Was Cybermobbing ist, wie Eltern vorbeugen und im Ernstfall reagieren können, erfahren Sie hier.

Einkaufswagen

Alles neu macht der Mai

8.03.2019

Aktuelles zum Internetrecht

Ein altes Handy in der Schublade, ein unbenutztes Mountainbike in der Garage oder Kleidung, die nicht mehr passt. Dinge, die weichen sollen, aber noch gut in Schuss sind, können via eBay, Kleiderkreisel oder andere virtuelle Marktplätze einen neuen Besitzer finden. Was private Verkäufer bei ihren Online-Angeboten beachten sollten und welche Fallstricke lauern, erfahren Sie hier.

Handy über Wlan

Surfen unterwegs: Wie sicher ist öffentliches WLAN?

8.03.2019

Aktuelles zum Internetrecht

Am 30. November ist der Tag der Computersicherheit. Angesichts zunehmender Internet-Kriminalität ein guter Anlass für Verbraucher, sich über den Schutz ihrer Daten Gedanken zu machen. Einer von vielen relevanten Aspekten ist dabei die Nutzung von öffentlichem WLAN. Erfahren Sie hier, was Verbraucher beachten sollten, wenn sie dieses nutzen.

Internetauktion

Neue Pfändungsfreigrenzen

8.03.2019

Aktuelles zum Internetrecht

Laut Zivilprozessordnung sind bestimmte Teile des Netto-Arbeitseinkommens nicht pfändbar. Diese Beträge werden alle zwei Jahre angepasst. Zum 1. Juli 2013 findet wieder eine Anpassung statt: Der unpfändbare Grundbetrag erhöht sich von 1.028,89 Euro auf 1.045,04 Euro monatlich. Für Unterhaltspflichtige liegt der Betrag abhängig von der Anzahl der Unterhaltsbezieher bei bis zu 2.314,82 Euro.

Internetbetrug

Vorsicht vor gefälschten Inkassomails!

8.03.2019

Aktuelles zum Internetrecht

Diese E-Mails jagen ihren Empfängern einen kalten Schreck ein: Schreiben angeblicher Inkassobüros, im drastischen Ton formuliert, gespickt mit Drohungen. Immer wieder breiten sich im Internet Wellen solcher betrügerischer Zahlungsaufforderungen aus. Wie sich Verbraucher vor den Mails der Abzocker schützen können, erklärt die D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH hier.

Online-Banking

Konto leer! Gefahren beim Online-Banking

8.03.2019

Aktuelles zum Internetrecht

Bequem, schnell und unkompliziert – so lauten meist die Argumente vieler Bankkunden für Online-Banking. Aber das Online-Banking birgt auch Gefahren. Hier finden Sie Informationen, welche Rechte gelten, wenn Sie als Online-Banking-Kunde ein Opfer von Cyberkriminalität werden.

Vorsicht bei Schnäppchen

Vorsicht bei vermeintlichen Schnäppchen!

8.03.2019

Aktuelles zum Internetrecht

Digitalkameras aus den USA, Designerschuhe aus Frankreich oder Kinderspielzeug aus Italien – im Internet spielen geographische Grenzen keine Rolle mehr. Doch auch, wenn manche Produkte in anderen Ländern deutlich günstiger sind, kann der Einkauf auf dem globalen Online-Markt kostspielige Folgen haben. Was es beim grenzenlosen Shopping im Netz zu beachten gibt, erklärt die D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH hier.

Eltern haften nicht immer

Eltern haften nicht immer!

8.03.2019

Aktuelles zum Internetrecht

Wann haften Eltern für ihre Kinder, wenn diese im Internet etwas heruntergeladen haben? Diese Frage stellen sich Eltern immer häufiger. Lesen Sie hier nach, welche Kontroll- und Belehrungspflichten Eltern gegenüber ihren Kindern haben.

Kündigung

Kündigungen per E-Mail – oder besser per Post?

8.03.2019

Aktuelles zum Internetrecht

Viele denken, die Zeit des Briefeschreibens sei überholt. Heutzutage wirft man einen Blick in sein E-Mail-Postfach. Oder man überprüft seine Accounts in den verschiedenen sozialen Netzwerken. Doch was viele Nutzer modernen Kommunikationsmittel übersehen: Für die meisten Rechtsgeschäfte – etwa die Kündigung vieler Verträge – ist noch heute die Schriftform erforderlich. Welche rechtlichen Anforderungen in welchen Fällen erfüllt werden müssen, lesen Sie hier...

Richterhammer

Haftung bei Facebook-Partys

8.03.2019

Aktuelles zum Internetrecht

Haftung bei Facebook-Partys

Sogenannte Facebook-Partys geraten immer wieder in dern Fokus der Öffentlichkeit. Den Einladenden drohen hier massive finanzielle Konsequenzen.

1 2 >>>

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei