Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Sicherheit

Facebook Places

1.06.2015

...ein weiterer Schritt auf dem Weg zum gläsernen Menschen?

Sind auch Sie einer der weltweit über 900 Millionen aktiven Nutzer von Facebook? Vielleicht haben Sie dann bereits von dem neuen Feature "Facebook Places" oder auch "Facebook Orte" gehört, die im Oktober 2010 für Deutschland freigeschalten wurden. Die Funktionen von Facebook Places werden Ihnen kurz vorgestellen und Sie auch für eventuell auftretende rechtliche Gefahren sensibel gemacht.

Was ist Facebook Places?

Facebook Places ist ein Lokalisierungsdienst. Er soll Facebook-Nutzern dabei helfen, ihren Freunden mitzuteilen, wo sie gerade sind, mit wem sie unterwegs sind und welche Events in der näheren Umgebung stattfinden.

Facebook ist nicht nur über das Web aufrufbar. Sie können die Dienste auch von Ihrem Handy aus nutzen. 150 Millionen User nehmen dieses Angbot bereits wahr. Ein Handy mit GPS-Funktion ist Voraussetzung für die Nutzung von Facebook Places.

Wie nutze ich den Dienst konkret?

Derzeit steht die Places-Funktion für das iPhone zur Verfügung. Wenn Sie kein iPhone haben, können diese Funktion auch über den Webbrowser Ihres Handys (touch.facebook.com) nutzen.

Tipp

Stellen Sie vor der Nutzung von Facebook Places sicher, dass Sie die neueste Software für Ihr Handy verwenden.

Klicken Sie in der Mobilanwendung auf den Reiter "Places" oder "Orte". Im Anschluss werden Sie gefragt, ob Sie Ihren Aufenthaltsort teilen wollen.

Sie können sich über diese Funktion in Orte "einchecken", weitere Personen "taggen" oder auch selbst Orte oder Bilder hochladen. Bitte beachten Sie, dass - je nach Einstellungen - Ihr aktueller Aufenthaltsort auch auf Ihrer Facebook-Pinnwand erscheinen kann.

Wie kann ich verhindern, dass andere benachrichtigt werden, wo ich mich gerade befinde?

Über Facebook Places gibt es zwei Möglichkeiten der Benachrichtigung über Ihren Aufenthaltsort.

Zum einen können Sie Ihren Freunden selbst mitteilen, wo Sie sich gerade befinden und Ihnen hierbei eine tolle Location empfehlen oder einfach fragen, ob Sie sich Ihnen anschließen wollen. Hier liegt die Entscheidung, ob Sie Ihren aktuellen Aufenthaltsort preisgeben wollen in Ihrer Hand.

Etwas anders verhält es sich, wenn Ihre Freunde Ihren Aufenthaltsort ohne Ihr Wissen posten. Dies kann zur Verletzung Ihrer Privatssphäre führen, die Sie nicht einfach in Kauf nehmen müssen.

Abhilfe kann bereits im Vorfeld geschaffen werden. Der Schlüssel hierzu liegt in der Privacy-Funktion, also den Privatsphären-Einstellungen. Hier können Sie genau bestimmen, wer Ihren Aufenthaltsort sehen darf, wenn Sie diesen selbst posten. Zudem können Sie einstellen, welche Informationen Ihre Freunde weitergeben dürfen.

Wie kann ich meine Privatsphäre-Einstellungen entsprechend anpassen?

Um einzustellen, dass nur bestimmte Personen einen von Ihnen selbst geposteten Ort sehen, müssen Sie folgendermaßen vorgehen:

  • Wählen Sie zunächst die Privatsphäre-Einstellungen aus.
  • Kicken Sie dann die "Benutzerdefinierten Einstellungen" an; hier finden Sie den Menüpunkt "Orte, die ich besuche".
    Folgende Einstellungen stehen Ihnen hier zur Verfügung: "Alle", "Freunde und Netzwerke", "Freunde von Freunden" oder "Nur Freunde"; wählen Sie die gewünschte Einstellung aus.
  • Es gibt auch die Möglichkeit, Orte, an denen Sie sich befinden, nur für bestimmte Personen sichtbar zu machen bzw. vor bestimmten Personen zu verbergen; wählen Sie hierzu den Punkt "Benutzerdefiniert" aus

Sie können zudem bestimmen, ob Ihre Freunde Informationen darüber weitergeben dürfen, dass Sie sich an einem bestimmten Ort befinden:

  • Wählen Sie wiederum die Privatsphäre-Einstellungen aus.
  • Klicken Sie dann auf "Freunde können angeben, dass ich mich an einem Ort befinde"
  • Diese Funktion ist bei jedem Nutzer zunächst gesperrt.
  • Um Freunden die Möglilchkeit zu geben, Informationen über Ihren Aufenthaltsort weiterzugeben, müssen Sie die Funktion aktivieren.
  • Wird ein Aufenthaltsort gepostet, ohne dass Sie dies wollen, können Sie diesen auch wieder entfernen. Der fragliche Ort wird dann nicht mehr mit Ihnen in Verbindung gebracht.

Können andere Nutzer sehen, wo meine Kinder sich gerade aufhalten?

Minderjährige genießen einen besonderen Schutz auf Facebook. Selbst wenn in den Privatsphäre-Einstellungen die Sichtbarkeit des Aufenthaltsortes für "Alle" hinterlegt sein sollte, können nur bestätigte Freunde die Orte sehen, die Ihre Kinder besuchen.

Tipp

Reden Sie mit Ihren Kindern über mögliche Gefahren im Internet. Bitten Sie diese, keine "Freundschafts-Anfragen" von Unbekannten zu bestätigen.

Permalink

Ähnliche Beiträge:

Google Street View

Google Street View

1.06.2015

Geodienste

Informieren Sie sich hier über Google Street View und was Sie zur Wahrung Ihrer Privatsphäre und gegen zufällige Aufnahmen tun können.

Like

Twitter-Map

1.06.2015

Geodienste

Kennen Sie schon Twitter und die Twitter-Map? Informieren Sie sich hier über die Privatsphäre Einstellungen, um diese zu wahren!

Pärchen am Computer

Vertragsabschluss im Internet

30.03.2017

Reisebuchung

Welcher Mausklick ist denn eigentlich rechtsverbindlich und macht den Vertrag mit dem Anbieter perfekt?

D.A.S. Leistungsservice

D.A.S. Leistungsservice

Immer eine gute Idee, wenn Sie in Sachen Recht nicht weiterwissen: Rufen Sie an! Der D.A.S. Leistungsservice steht Ihnen als Rechtsschutz-Kunden gern unter der gebührenfreien Direktwahl 0800 3273271 zur Verfügung!

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei