Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Gewährleistungsrecht Internetkauf

Gewährleistung und Garantie

1.04.2018

Reklamieren bei mangelhafter Ware

Gewährleistungsrechte

Da beim Ersteigern von Waren über eine Auktionsplattform ein normaler Kaufvertrag zustande kommt, gelten auch die gängigen Gewährleistungsregeln. Das bedeutet: Stimmt die Ware mit der Beschreibung oder dem Bild auf der Internetseite nicht überein oder ist sie in sonstiger Weise mangelhaft, können Sie auf folgende Rechte (§ 437 BGB) pochen:

  • Sie können als Nacherfüllung die Beseitigung des Mangels oder die Lieferung einer mangelfreien Sache verlangen (Verkäufer zahlt Transportkosten).
  • Sie können vom Kaufvertrag zurücktreten (Rückabwicklung Geld gegen Ware) oder den Kaufpreis mindern.
  • Sie können Schadenersatz oder den Ersatz vergeblich getätigter Aufwendungen fordern.

 

Weitere Informationen zur Durchsetzung Ihrer Gewährleistungsrecht erhalten Sie hier.

Haftungsausschluss

Sind Sie privater Verkäufer können Sie in Ihrem Auktionsangebot die gesetzlich vorgeschriebene Gewährleistung von zwei Jahren ausschließen. Fehlt ein entsprechender Hinweis, müssen Sie auch als privater Anbieter zwei Jahre für die Mängelfreiheit des Produkts einstehen.

Aber auch ein Gewährleistungsausschluss ist keine Lizenz zum Lügen. Verschweigen Sie wissentlich Mängel oder weicht das Produkt von der zugesicherten Warenbeschreibung ab, müssen Sie dafür geradestehen. Der Inhalt der Produktbeschreibung ist verbindlich.

Ersteigern Sie etwas von einem gewerblichen Anbieter, können Sie in jedem Fall Ersatz oder Reparatur einer mangelhaften Ware verlangen. Ein vollständiger Gewährleistungsausschluss ist hier nicht möglich.

Tipp!

Bei Verkäufen von Gewerbetreibenden wird übrigens während der ersten sechs Monate vermutet, dass der Defekt schon beim Kauf vorlag. Werden gebrauchte Artikel angeboten, darf das Gewährleistungsrecht auf ein Jahr verkürzt werden. Dazu muss der Unternehmer allerdings eine sorgfältig formulierte Klausel zum Bestandteil seines Vertrages machen.

Permalink

Ähnliche Beiträge:

Paar auf Weihnachtsmarkt

Gewährleistung auf dem Weihnachtsmarkt

4.12.2018

Rechtsfrage des Tages

Kunsthandwerk, handgestrickte Socken und duftende Weihnachtskerzen - die Auswahl an Geschenken ist auf dem Weihnachtsmarkt groß. Aber nicht immer sind alle Dinge mangelfrei, die Sie im vorweihnachtlichen Treiben erstehen können. Hier erfahren Sie, ob Sie Gewährleistungsrechte geltend machen können.

Gebrauchtwagen

Assistenzsysteme im Auto: Haftet der Hersteller bei Fehlfunktion?

20.11.2018

Aktuelle Urteile

Von Fahrerassistenzsystemen darf der Fahrer nach dem heutigen Stand der Technik nicht erwarten, dass sie auf alle Besonderheiten der Strecke vorausschauend reagieren. Der Autokäufer kann allenfalls dann Gewährleistungsansprüche geltend machen, wenn das System von sich aus Verkehrsregeln verletzt und zum Beispiel zu schnell fährt. Dies hat das Amtsgericht Dortmund entschieden.

black friday

Kühler Kopf trotz Shopping-Fieber

12.11.2018

Verbraucherinfos

Mit dem „Black Friday“ am 23. und dem „Cyber Monday“ am 26. November fällt der Startschuss für den vorweihnachtlichen Shopping-Marathon. Von den zahlreichen Schnäppchen lassen sich viele hinreißen, voreilig Kamera, Winterjacke oder Markenparfüm zu kaufen. Wie Käufer erkennen können, ob es sich bei den Rabatten wirklich um Schnäppchen handelt und was sie zu Umtausch und Rückgabe erfahren Sie hier.

D.A.S. Leistungsservice

D.A.S. Leistungsservice

Immer eine gute Idee, wenn Sie in Sachen Recht nicht weiterwissen: Rufen Sie an! Der D.A.S. Leistungsservice steht Ihnen als Rechtsschutz-Kunden gern unter der gebührenfreien Direktwahl 0800 3273271 zur Verfügung!

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei