Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie hier weitersurfen, erklären Sie sich damit einverstanden. > mehr erfahren
Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Garantie

Gewährleistung und Garantie

8.03.2019

Nacherfüllung bei schlechter Leistung?

Wenn Sie sich im Bürgerlichen Gesetzbuch umschauen, werden Sie Gewährleistungsregeln erfolglos suchen. Anders als bei einem Werk- oder Kaufvertrag schuldet der Dienstleister nur die Ausführung der Dienstleistung und gerade keinen bestimmten Erfolg. Buchen Sie einen Online-Sprachkurs, will der Dienstleister auch sicherlich nicht dafür einstehen müssen, dass Sie hinterher eine Fremdsprache fließend sprechen können.

Und was, wenn es schiefgeht?

Auch wenn Sie die klassischen Gewährleistungsrechte wie Nacherfüllung, Minderung und Rücktritt vom Vertrag nicht geltend machen können, so stehen Sie doch nicht rechtlos dar. Denkbar sind bestimmte Pflichtverletzungen, die beispielsweise zu Schadensersatzansprüche führen können:

  • Verletzung einer Hauptpflicht: Die Leistung wird gar nicht oder sehr mangelhaft erbracht. Beispiel: der Download der Software funktioniert nicht oder Sie haben einen Sprachkurs Italienisch gebucht und sollen plötzlich chinesisch lernen.
  • Verletzung einer Nebenpflicht: Bei der Erbringung der Dienstleistung entsteht dem Auftraggeber ein Schaden. Beispiel: Mit dem Download der Software bekommen Sie einen Virus gratis mitgeliefert.
  • Verzug: Die Leistung wird verspätet erbracht.
  • Unmöglichkeit: Die Leistung kann gar nicht mehr erbracht werden.

Je nach Art der Pflichtverletzung können Ihnen unterschiedliche Ansprüche zustehen.

Ein Erfolg wird garantiert?

Anders sieht es aus, wenn der Online-Dienstleister freiwillig eine Garantie für einen bestimmten Leistungserfolg übernimmt. Dabei handelt es sich um ein freiwilliges Vertragsversprechen, an das er sich halten muss.

Tipp

"Nach Abschluss unseres Sprachkurses werden Sie Ihre Wunschsprache fließend sprechen, andernfalls bekommen Sie Ihr Geld zurück". Wirbt ein Unternehmer mit solcher einem Versprechen, können Sie sich als vertragliche Vereinbarung darauf berufen. Beherrschen Sie die Fremdsprache nach Abschluss des Lehrgangs immer noch nicht, können Sie den Dienstleister beim Wort nehmen. Solche Garantien werden Sie im Internet aber nicht allzu oft finden.

 

Permalink

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei