Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Garantie

Gewährleistung und Garantie

1.04.2018

Zwei Paar Schuhe

Nicht zu verwechseln ist das Widerrufsrecht mit dem gesetzlichen Gewährleistungsrecht oder einer Garantie.

Das Widerrufsrecht gesteht Ihnen in vielen Fällen zu, einen Artikel bei Nichtgefallen zurückzusenden. Es kommt dabei nicht auf den Zustand der Ware, deren Menge oder die Übereinstimmungen mit der Artikelbeschreibung im Shop an.

Die gesetzliche Gewährleistung kommt dann zum tragen, wenn der Artikel, den Sie bestellt haben mangelhaft ist und dieser Mangel zum Zeitpunkt des Kaufs bereits bestand.

Eine Garantie hingegen ist ein Vertrag zwischen Verkäufer und Käufer über eine freiwillige Schadensersatzleistung des Verkäufers bei Mängeln am Produkt, die innerhalb einer gewissen Frist auftreten.

Im Falle eines Mangels

Das gesetzliche Gewährleistungsrecht räumt Ihnen verschiedene Rechte ein, wenn die bestellte Ware einen Mangel aufweist. Eigentlich gefällt Ihnen der bestellte Pullover und die Größe passt gut? Dann werden Sie den Vertrag sicherlich nicht widerrufen wollen. Verabschiedet sich aber nach zwei Tagen die erste Naht oder das aufgenähte Emblem löst sich, können Sie je nach Mangel Nacherfüllung verlangen oder vom Vertrag zurücktreten.

Keine Ausnahme

Anders als beim Widerrufsrecht steht Verbrauchern beim Kauf vom Unternehmer das Gewährleistungsrecht ohne produktspezifische Ausnahmen zu. Ist die teure Tagescreme ranzig, dürfen Sie Ihre Gewährleistungsansprüche nutzen, auch wenn das Widerrufsrecht eigentlich ausgeschlossen wäre.

Gut zu wissen

Unternehmer dürfen gegenüber Verbrauchern das Gewährleistungsrecht nicht ausschließen. Nur beim Kauf gebrauchter Artikel können Sie das Recht von zwei auf ein Jahr reduzieren. Die entsprechende Klausel muss aber sorgfältig formuliert sein.

Garantieversprechen

Übernimmt der Verkäufer gegenüber dem Käufer eine Garantie, handelt es sich um ein freiwilliges Versprechen. Der Unternehmer ist entsprechend frei, seine Garantiebedingungen zu formulieren. Aber: Auch diese Garantie gilt völlig unabhängig vom Widerrufsrecht!

 

Permalink

Ähnliche Beiträge:

Online-Apotheke

Versandapotheken: Widerrufsrecht auch bei verschreibungspflichtigen Medikamenten

14.08.2018

Aktuelle Urteile

Versandapotheken müssen Verbrauchern auch bei der Bestellung rezeptpflichtiger und apothekenpflichtiger Medikamente ein 14-tägiges Widerrufsrecht gewähren. Dabei spielt es keine Rolle, dass ein Weiterverkauf der zurückgesandten Medikamente nicht möglich ist. Dies entschied das Oberlandesgericht Karlsruhe.

Widerrufsrecht

Widerrufsrecht

1.04.2018

Widerruf und Rückgabe

Das Widerrufsrecht gibt Ihnen als Verbraucher die Möglichkeit, erst nach Erhalt der Ware zu entscheiden, ob Sie diese behalten oder zurückgeben möchten. Aber nicht bei jedem Einkauf steht Ihnen ein Widerrufsrecht zur Seite.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsbelehrung

1.04.2018

Widerruf und Rückgabe

Die Frist für das Widerrufsrecht hängt davon ab, ob der Verkäufer den Käufer ausreichend über sein Widerrufsrecht belehrt hat. Lesen Sie zu den erforderlichen Inhalten der Widerrufsbelehrung hier weiter.

D.A.S. Leistungsservice

D.A.S. Leistungsservice

Immer eine gute Idee, wenn Sie in Sachen Recht nicht weiterwissen: Rufen Sie an! Der D.A.S. Leistungsservice steht Ihnen als Rechtsschutz-Kunden gern unter der gebührenfreien Direktwahl 0800 3273271 zur Verfügung!

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei