Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Raketen Böllerreste

Nach der Party: Wer muss kehren?

2.01.2018

Rechtsfrage des Tages:

Die Silvesterparty ist nun schon wieder einen Tag her und Sie sollten wieder ausgeschlafen sein. Unsere Straßen gleichen aber teilweise immer noch einem Schlachtfeld. Wer ist zuständig für das Kehren der Gehsteige?

Antwort:

Leere Flaschen, abgebrannte Feuerwerksbatterien und Reste von Silvesterraketen -  die Müllberge nach der Silvesternacht wachsen von Jahr zu Jahr. Die Reste muss eigentlich derjenige beseitigen, der sie verursacht hat. Daher sollte es eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein, nach einer ausgelassenen Silvesterparty die Böller- und Raketenreste eigenhändig aufzukehren.

Aber nicht immer haben die Anlieger den Müll selbst verursacht. Dennoch werden sie in vielen Fällen um den Kehrbesen nicht herumkommen. In den Satzungen der Städte und Gemeinde ist geregelt, dass in der Regel die Anlieger für die Reinigung der Gehwege zuständig sind. Der Grundsatz ist dabei derselbe wie bei der Räum- und Streupflicht bei Eis und Schnee.

Zuständig ist der Eigentümer des angrenzenden Grundstücks. Dieser kann die Pflicht wiederum per Mietvertrag auf seine Mieter übertragen. Übrigens wird dabei nicht zwischen Wohnraummiete und Gewerbemiete unterschieden. Haben sich Silvesterfreunde vor Ihrem Laden ausgetobt, müssen Sie unter Umständen auch als Ladeninhaber zu Besen und Kehrblech greifen.

Etwas anders kann in den Fußgängerzonen gelten. In vielen Satzung ist festgelegt, dass dort die städtische Straßenreinigung die Kehrarbeiten übernimmt. Die Eigentümer der anliegenden Grundstücke zahlen dafür eine Gebühr. Diese kann auch bei Gewerbemietverträgen auf die Mieter umgelegt werden. Wie die Straßenreinigung in Ihrer Gemeinde geregelt ist, können Sie in der jeweiligen Behörde nachfragen.

Dennoch sollten Sie daran denken, dass auch der Bereich vor Ihrem Geschäft als Aushängeschild dient. Hat die Straßenreinigung einzelne Raketen und Böllerreste übersehen, sollten Sie selbst für Ordnung und einen einladenden Geschäftseingang sorgen.

Permalink

Tags: Silvester

Ähnliche Beiträge:

Feuerwerk

Raketenstart: Ab wann darf es laut werden?

29.12.2017

Rechtsfrage des Tages

Die Kiste mit den Knallern und Raketen steht bereit und Sie können es kaum abwarten? Ein bisschen Geduld brauchen Sie noch. Ab wann das bunte Treiben losgehen darf, erfahren Sie hier.

Silvester auf Balkon

Silvester: Balkon als Abschussrampe

28.12.2017

Rechtsfrage des Tages

Haben Sie einen Balkon, haben Sie quasi einen Logenplatz für das Silvesterfeuerwerk. Möchten Sie auch Raketen zünden, sollten Sie aber besser auf die Straße gehen. Warum der Balkon keine geeignete Abschussrampe ist, erfahren Sie hier.

DJ am Mischpult

GEMA-Gebühren für die Silvesterparty?

27.12.2017

Verbraucherinfos

Silvester steht vor der Tür und damit auch viele Partys für den gemeinsamen Rutsch ins neue Jahr. Und was wäre ein Fest ohne gute Musik? Gastgeber großer Partys sind sich oft unsicher, ob sie für das Spielen von Oldies oder aktuellen Hits sogenannte GEMA-Gebühren zahlen müssen. Hier erhalten Sie Informationen, wann eine Feier als GEMA-pflichtig gilt.

D.A.S. Leistungsservice

D.A.S. Leistungsservice

Immer eine gute Idee, wenn Sie in Sachen Recht nicht weiterwissen: Rufen Sie an! Der D.A.S. Leistungsservice steht Ihnen als Rechtsschutz-Kunden gern unter der gebührenfreien Direktwahl 0800 3273271 zur Verfügung!

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei