Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Mädchen mit Schwangerschaftstest

Die schwangere Schülerin

15.02.2018

Rechtsfrage des Tages:

Nicht immer kommt eine Schwangerschaft gelegen. Sind die werdenden Mütter selbst noch sehr jung, stehen sie oft vor großen Problemen. Welche Rechte haben Schwangere, die noch zur Schule gehen?

Antwort:

Es ist sicherlich schwierig, aber nicht unmöglich, als Schülerin eine Schwangerschaft mit der Schule unter einen Hut zu bringen. Das wichtigste vorweg: Wegen einer Schwangerschaft darf Sie niemand der Schule verweisen. Umgekehrt ändert eine Schwangerschaft nichts an der allgemeinen Schulpflicht. Ist diese bereits erfüllt, können Sie natürlich die Schule verlassen. Aber auch der weitere Besuch der Schule ist in vielen Fällen machbar.

Beispielsweise vom Sportunterricht können sich schwangere Schülerinnen beurlauben lassen. Dies müssen Sie schriftlich bei der Schulleitung beantragen und ein ärztliches Attest beifügen. Ist das Kind auf der Welt, können Sie unter Umständen auch eine längerfristige Beurlaubung wegen der Kindesbetreuung beantragen.

Eine wichtige Neuerung hat zum Jahreswechsel das Mutterschutzrecht erfahren. Als Schülerin brauchen Sie während der Mutterschutzfristen keine Veranstaltungen, Prüfungen oder Praktika zu absolvieren. Eine Freistellung können Sie beantragen, ohne Nachteile befürchten zu müssen. Fühlen Sie sich hingegen fit, können Sie Ihr volles Pensum absolvieren.

Die Mutterschutzfrist beginnt sechs Wochen vor der Geburt und endet acht Wochen danach. Kommt das Kind mit einer Behinderung zur Welt verlängert sich die Frist nach der Geburt um vier Wochen. In diesem Zeitraum brauchen Sie sich also nicht zu scheuen, sich Zeit für die Schwangerschaft und nach der Geburt für Ihr Kind zu nehmen.

Permalink

Ähnliche Beiträge:

Ausbildung

Ausschlafen in Niedersachsen

6.04.2018

Rechtsfrage des Tages

Das morgendliche Weckerklingeln ist für viele Jugendliche ein Graus. Und sehnt sich der Körper nach Schlaf, fällt auch das Lernen schwer. Warum Schüler in Niedersachsen künftig vielleicht morgens länger schlafen dürfen, erfahren Sie hier.

Elterngeld

Elterngeld

19.03.2018

Mutterschutz und Elternzeit

Wie hoch ist das Elterngeld? Wo muss der Antrag gestellt werden?

ElterngeldPlus

ElterngeldPlus

19.03.2018

Mutterschutz und Elternzeit

Einen Überblick über die Regelungen des ElterngeldPlus bekommen Sie hier.

D.A.S. Leistungsservice

D.A.S. Leistungsservice

Immer eine gute Idee, wenn Sie in Sachen Recht nicht weiterwissen: Rufen Sie an! Der D.A.S. Leistungsservice steht Ihnen als Rechtsschutz-Kunden gern unter der gebührenfreien Direktwahl 0800 3273271 zur Verfügung!

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei