Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie hier weitersurfen, erklären Sie sich damit einverstanden. > mehr erfahren
Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Ausbildung

Ausschlafen in Niedersachsen

6.04.2018

Rechtsfrage des Tages:

Wenn früh morgens der Wecker klingelt, fällt es gerade Jugendlichen häufig schwer, sich aus dem Bett zu quälen. Außerhalb der Ferien steht wochentags aber ein pünktlicher Schulbesuch auf dem Programm. Warum können demnächst vielleicht manche Schüler in Niedersachsen länger schlafen?

Antwort:

Laut der Schlafforschung tickt die innere Uhr von Jugendlichen anders als bei Erwachsenen. Nach der Theorie schlafen sie später ein, brauchen dafür aber eine längere Schlafphase. Und das soll nicht nur an nächtlichen Computer-Sessions liegen. Der morgendliche Gang zur Schule ist für viele eine Qual und soll die Konzentrations- und Lernfähigkeit beeinträchtigen.

So mancher Schüler in Niedersachsen könnte demnächst vielleicht seinen Morgenschlaf ausdehnen. Das Kultusministerium in Hannover hat nämlich beschlossen, dass die niedersächsischen Schulen nunmehr selbst die Uhrzeit für den Unterrichtsbeginn festlegen dürfen. Frühestens darf es um 07:30 Uhr losgehen, eine zeitliche Grenze nach oben gibt es nicht. Es bleibt abzuwarten, wie die einzelnen Schulen im Bundesland mit dieser Neuregelung umgehen werden.

Aber warum gilt diese Regelung nicht generell in allen Bundesländern? Weil Schulrecht Sache der Bundesländer ist und nicht bundeseinheitlich geregelt wird. Tatsächlich praktizieren aber auch andere Bundesländer einen solchen Umgang mit dem Schulbeginn am Morgen. Beispielsweise können sich Schüler eines Gymnasiums in Nordrhein-Westfalen über eine Gleitzeitregelung freuen.

Experten bezweifeln aber, dass künftig an vielen Schulen der Unterricht erst sehr spät beginnen wird. Rein praktisch ist die Umsetzung nicht ganz leicht. Müssten doch beispielsweise die Abfahrtszeiten der Schulbusse individuell geregelt werden.

Permalink

Tags: Schule

Ähnliche Beiträge:

Schulbücher

Schulbücher vom Jobcenter

30.05.2019

Rechtsfrage des Tages

Jedes Schuljahr wieder müssen viele Eltern in Bundesländern ohne Lernmittelfreiheit Geld für Schulbücher in die Hand nehmen. Für Hartz IV-Empfänger sind die Kosten besonders belastend. Ob Sie einen Anspruch auf Zuschuss vom Jobcenter haben, erfahren Sie hier.

Studentin mit Handy

BAföG: Geld für Schüler und Studenten

15.03.2019

Rechtsfrage des Tages

Bücher, Wohnung, Studiengebühren - ein Studium kostet richtig Geld. Können Ihre Eltern Sie nicht finanziell unterstützen, können Sie sich Hilfe beim Staat holen. Wer BAföG beanspruchen kann und war sich kürzlich geändert hat, erfahren Sie hier.

Schülerdemo

Schülerdemos für Klimaschutz

21.02.2019

Rechtsfrage des Tages

Immer mehr Schüler versammeln sich freitags, um für den Klimaschutz zu demonstrieren. Die Schulräume bleiben verweist. Hier erfahren Sie, mit welchen Konsequenzen Schüler rechnen müssen, wenn Sie der Schule fernbleiben.

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei