Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie hier weitersurfen, erklären Sie sich damit einverstanden. > mehr erfahren
Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Taschenrechner

Kostenvoranschlag: Kostenlos?

23.04.2019

Rechtsfrage des Tages:

Als Handwerker werden Sie das kennen: Bevor ein Auftrag erteilt wird, bitten die Kunden zunächst um einen Kostenvoranschlag. Der ist häufig bereits mit deutlichem Aufwand verbunden. Dürfen Sie für dessen Erstellung Geld verlangen?

Antwort:

Mit der Ausarbeitung eines Kostenvoranschlags haben Handwerker und Dienstleister meist bereits kostbare Arbeitszeit aufgewandt. In vielen Branchen gehört dies zum Service und erfolgt kostenlos. Rechtlich ist es tatsächlich auch gar nicht so einfach, welche Kostenvoranschläge überhaupt etwas kosten dürfen. Denn nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) sind Kostenvoranschläge "im Zweifel" nicht zu vergüten.

Dies bedeutet, dass Kosten nur nach vorheriger ausdrücklicher Vereinbarung erhoben werden dürfen. Mit solch einer Absprache haben Sie eine eigene Rechtsgrundlage für einen Dienstleistungsvertrag geschaffen. Die Dienstleistung besteht in der Erstellung des Kostenvoranschlags und muss entsprechend der Vereinbarung bezahlt werden. Aber Achtung! Vereinbaren Sie die Vergütung ausdrücklich. Verstecken Sie die Kosten in Ihren Allgemeinen Geschäftsbedingungen, sind diese Klauseln in der Regel unwirksam.

Eine Ausnahme gilt, wenn die Bezahlung von Kostenvoranschlägen branchenüblich ist. So ist es beispielsweise im Kfz-Bereich für einen Kunden nicht überraschend, wenn er für den Kostenvoranschlag der Reparaturkosten einen Obolus bezahlen muss. Trotzdem sollten Sie Ihre Kunden auf die anfallende Vergütung hinweisen. Am sichersten ist immer eine schriftliche Vereinbarung.

Permalink

Tags: Gewerbe

Ähnliche Beiträge:

Viel Arbeit

Bußgeld für zuviel Arbeit

24.06.2019

Rechtsfrage des Tages

Damit Ihre Arbeitnehmer leistungsfähig und motiviert bleiben, sollten Sie die zulässigen Arbeitszeiten beachten. Allerdings drohen Ihnen als Arbeitgeber bei Verstößen auch erhebliche Sanktionen. Hier erfahren Sie mehr.

Geschäfte

Konkurrenzschutz im Gewerbe

17.06.2019

Rechtsfrage des Tages

Tür an Tür mit der Konkurrenz? Keine schöne Vorstellung! Hier erfahren Sie, wann Ihr Vermieter Ihnen Konkurrenzschutz gewähren muss.

Versicherungssteuer

Versicherungssteuer im Betrieb

11.06.2019

Rechtsfrage des Tages

In Ihrer Beitragsrechnung für eine Versicherung werden Sie regelmäßig eine Versicherungssteuer entdecken. Ob Sie als Unternehmer diese als Vorsteuer abziehen dürfen, erfahren Sie hier.

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei