Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie hier weitersurfen, erklären Sie sich damit einverstanden. > mehr erfahren
Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
nachdenkliche Frau am Handy

Handynummer für den Chef?

31.05.2018

Rechtsfrage des Tages:

Schon im Privatleben sollten Sie gut überlegen, wem Sie Ihre Handynummer verraten. Doch was gilt im Arbeitsrecht? Hat Ihr Chef Anspruch darauf, dass Sie ihm Ihre Handynummer mitteilen?

Antwort:

So mancher fühlt sich ohne sein Smartphone geradezu nackt. Der Preis ist die ständige Erreichbarkeit. Während Sie lästige Privatkontakte noch ignorieren können, ist es bei einem Anruf vom Chef schon ein anderes Gefühl. Daher ist der Wunsch verständlich, bei der Arbeitsstelle die Handynummer gar nicht erst preiszugeben. Und tatsächlich hat Ihr Arbeitgeber in der Regel keinen Anspruch auf Bekanntgabe Ihrer Mobilnummer.

So entscheid zumindest kürzlich das Landesarbeitsgericht Thüringen (Urteil vom 16.05.2018, Aktenzeichen 6 Sa 442/17 und 6 Sa 444/17). Die Möglichkeit, einen Arbeitnehmer immer und überall erreichen zu können, stelle einen Eingriff in das Recht auf informationelle Selbstbestimmung dar. Es reiche unter normalen Umständen aus, wenn bei der Arbeitsstelle eine Festnetznummer bekannt sein. Natürlich sind auch Ausnahmen denkbar. Lässt sich die Arbeit beispielsweise ohne eine Mobilnummer nicht sinnvoll organisieren, muss der Arbeitnehmer auch in den sauren Apfel beißen. Im Einzelfall ist es immer eine Frage der Abwägung der Interessen beider Seiten.

Permalink

Tags: Arbeitszeit

Ähnliche Beiträge:

Homeoffice

Homeoffice

16.03.2019

Arbeitsplatz

Sie sind es leid, täglich auf einem langen Arbeitsweg im Stau oder völlig überfüllten öffentlichen Verkehrsmitteln zu stehen? Um Ihre Aufgaben zu erfüllen, benötigen Sie keinen Arbeitsort im Betrieb? Ihre Tätigkeit lässt sich bequem von zuhause erledigen? Das Arbeiten im Homeoffice ist dann eine echte Alternative.

Freistellung zur Stellensuche

Freistellung zur Arbeitssuche

16.03.2019

Arbeitssuche

Freistellung zur Arbeitssuche - Ihr möglicher neuer Arbeitgeber hat Sie nach erfolgreicher Bewerbung zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Ihr derzeitiger Arbeitgeber muss Sie hierfür unter bestimmten Voraussetzungen von der Arbeit freistellen. 

Beschäftigungsverbote

Beschäftigungsverbote und Mutterschutzlohn

16.03.2019

Mutterschutz und Elternzeit

Während der Schwangerschaft und der Elternzeit gibt es viel zu beachten. Seien Sie vorbereitet!

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei