Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie hier weitersurfen, erklären Sie sich damit einverstanden. > mehr erfahren
Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Tennisplatz

Verein: Gemeinnützig oder nicht?

8.05.2019

Rechtsfragen des Tages:

Ein gemeinnütziger Verein genießt Steuervorteile, kann Spendenbescheinigungen ausstellen und hat meist auch ein gutes Ansehen. Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit die Gemeinnützigkeit vom Finanzamt anerkannt wird?

Antwort:

Tragen Sie sich mit dem Gedanken einen Verein zu gründen, sollten Sie sich mit der Gemeinnützigkeit befassen. Nicht jeder Verein ist automatisch als gemeinnützig anerkannt. Dafür bedarf es einer Anerkennung durch das Finanzamt. Und diese bekommen Sie nur, wenn einige Voraussetzungen erfüllt sind. Zunächst muss der Verein natürlich dem Gemeinwohl dienen. Gemeinschaftliche Interessen der Allgemeinheit müssen im Vordergrund stehen. Die Bereiche sind dabei vielfältig. Sie reichen vom Sport über den Naturschutz bis hin zu Wissenschaft und Forschung.

Entscheidend ist, dass der Verein nicht auf eine bestimmte Personengruppe beschränkt ist. Die Möglichkeit Vereinsmitglied zu werden, muss jedem offenstehen. Begrenzungen beispielsweise aus Sicherheitsgründen sind hingegen zulässig. Zu denken wäre an eine Altersbegrenzung bei Risikosportarten oder dem Verlangen einer ärztlichen Bescheinigung.

Auch die Beiträge müssen erschwinglich sein. Sie dürfen nicht zu einem künstlichen Zugangshindernis werden. Welche Gebiete konkret zur Förderung des Gemeinwohls anerkannt sind, finden Sie in § 52 Absatz 2 Abgabenordnung (AO). Wichtig ist, dem Verein ein saubere Satzung zu geben. So klappt es auch mit der Anerkennung als gemeinnützig.

Permalink

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei