Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Kinder im Freibad

Ab wann allein ins Freibad?

13.06.2018

Rechtsfrage des Tages:

Der Freibadbesuch gehört zu einer fröhlichen Kindheit einfach dazu. Besonders viel Spaß macht das Planschen, wenn die Eltern nicht mahnend am Beckenrand stehen. Ab wann dürfen Kinder alleine Schwimmen gehen?

Antwort:

Im Gesetz werden Sie vergeblich nach einem Mindestalter für den Solo-Freibadbesuch suchen. Es kommt vielmehr auf die Reife und das Können des Kindes und die Aufsichtspflicht der Eltern an. Natürlich sollte das Kind unbedingt die Baderegeln kennen und umsetzen. Schwimmabzeichen geben Ihnen einen Hinweis auf das Können Ihres Kindes. Sie sollten aber nie alleiniges Kriterium sein. Vielmehr sollten Sie Ihren Nachwuchs zunächst einige Zeit genau beim Baden und Schwimmen beobachten und sich selbst ein Bild machen. Schicken Sie Ihren Nachwuchs zu früh allein zum Badevergnügen, haften Sie bei einem Unfall unter Umständen wegen Verletzung der Aufsichtspflicht.

Bis zu einem gewissen Alter wird Ihnen die Entscheidung aber auch häufig abgenommen. Die meisten Freibäder und Schwimmhallen haben nämlich in ihren Benutzungsordnungen festgelegt, dass Kinder bis zu einem bestimmten Alter nur in Begleitung einer Aufsichtsperson baden gehen dürfen. Und so kann der Ausflug schon am Kassenhäuschen vorbei sein. Ist Ihr Kind alt genug liegt die Entscheidung jedoch wiederum bei Ihnen. Sind Sie sich unsicher, können Sie beispielsweise den Sportlehrer fragen. Hat Ihr Kind Schwimmunterricht in der Schule, kann er zumindest eine Einschätzung abgeben.

Permalink

D.A.S. Leistungsservice

D.A.S. Leistungsservice

Immer eine gute Idee, wenn Sie in Sachen Recht nicht weiterwissen: Rufen Sie an! Der D.A.S. Leistungsservice steht Ihnen als Rechtsschutz-Kunden gern unter der gebührenfreien Direktwahl 0800 3273271 zur Verfügung!

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei