Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Glückliche junge Familie

Das bayrische Familiengeld

19.06.2018

Rechtsfrage des Tages:

Ab September 2018 können sich viele Familien in Bayern über eine ordentliche Finanzspritze freuen. Wer bekommt das bayrische Familiengeld?

Antwort:

Ab dem 1. September soll es losgehen. Eltern von ein- und zweijährigen Kindern können sich in Bayern über das neue Familiengeld freuen. Das Familiengeld soll unabhängig davon gezahlt, ob das Kind in eine Krippe geht oder zu Hause betreut wird. Ein zusätzlicher Antrag ist in der Regel nicht nötig, der Antrag auf das Kindergeld gilt gleichzeitig als Antrag auf Familiengeld. Für alle anderen wird es ein Online-Antragsverfahren geben.

Das Familiengeld beträgt 250 Euro pro Monat jeweils für die ersten zwei Kinder. Ab dem dritten Kind gibt es 300 Euro. Das Einkommen spielt bei der Auszahlung keine Rolle, eine Anrechnung auf Hartz-IV-Ansprüche erfolgt nicht. Zudem gilt das Meistbegünstigungsprinzip. Wäre Ihr Anspruch auf Landeserziehungsgeld und Betreuungsgeld höher, bleibt dieser Anspruch auch weiterbestehen. Das Familiengeld soll künftig das Landeserziehungsgeld und das Betreuungsgeld bündeln und aufstocken.

Über den Geldsegen können sich allerdings nur bayrische Familien freuen. Eine entsprechende Regelung existiert in anderen Bundesländern nicht. Nur das Kindergeld ist bundesweit einheitlich geregelt.

Permalink

D.A.S. Leistungsservice

D.A.S. Leistungsservice

Immer eine gute Idee, wenn Sie in Sachen Recht nicht weiterwissen: Rufen Sie an! Der D.A.S. Leistungsservice steht Ihnen als Rechtsschutz-Kunden gern unter der gebührenfreien Direktwahl 0800 3273271 zur Verfügung!

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei