Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Fußballfans vor dem Fernseher

Fußball-WM: Wie lange darf angefeuert werden?

15.06.2018

Rechtsfrage des Tages:

Bei der Fußball-WM starten viele Spiele erst am Abend. Mit Verlängerungen und Halbzeitpausen kann die Fußballparty dann schnell bis in die Nacht dauern. Wie sieht es mit den Ruhezeiten während der WM aus?

Antwort:

Eigentlich soll ab 22:00 Uhr in Städten und Gemeinden Ruhe einkehren. Anlässlich der Fußball-WM hat das Bundeskabinett aber wie schon bei den früheren Meisterschaften eine Verordnung beschlossen und die Lärmschutzvorschriften gelockert. Demnach ist das Public Viewing auf Großleinwänden und in Biergärten während der Weltmeisterschaft auch nach 22:00 Uhr erlaubt. Nach dem Endspielt tritt diese Regelung dann wieder außer Kraft. Das letzte Wort haben aber die Kommunen, die im Einzelfall abwägen müssen zwischen dem Schutz der Nachtruhe und dem öffentlichen Interesse an der Fußballparty.

Wichtig zu wissen: die Lockerung der Lärmschutzregeln gilt nicht für private Fußballabende. Auf der heimischen Terrasse oder im Garten müssen Sie sich an die allgemeine Nachtruhe ab 22:00 Uhr halten. Eine konkrete Grenze, ab wann es tatsächlich zu laut ist, gibt es aber nicht. Dies hängt von vielen Faktoren wie beispielsweise der Art der Bebauung ab. Orientieren können Sie sich an der Zimmerlautstärke. Und vielleicht laden Sie Ihre Nachbarn ein. Feiern diese mit Ihnen gemeinsam, werden Sie sich auch nicht über einen etwas lauteren Torjubel ärgern. Steht dann doch mal die Polizei vor der Tür, sollten Sie den Lärmpegel drosseln oder den Rest des Spiels drinnen genießen. Andernfalls droht Ihnen ein Bußgeld.

 

 

Permalink

D.A.S. Leistungsservice

D.A.S. Leistungsservice

Immer eine gute Idee, wenn Sie in Sachen Recht nicht weiterwissen: Rufen Sie an! Der D.A.S. Leistungsservice steht Ihnen als Rechtsschutz-Kunden gern unter der gebührenfreien Direktwahl 0800 3273271 zur Verfügung!

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei