Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Wohnwagen mit Kind

Wohnwagen am Straßenrand

20.06.2018

Rechtsfrage des Tages:

Viele Wohnwagen sind aus dem Winterschlaf erwacht und werden für den anstehenden Urlaub fit gemacht. Bis zur Abfahrt stellt sich aber die Frage, wohin mit dem mobilen Zweitwohnsitz?

Antwort:

Nicht jeder hat auf seinem Grundstück genug Platz, um seinen Wohnwagen bis zum Urlaubsantritt dort abzustellen. Grundsätzlich können Sie Ihren abgekoppelten Wohnwagen an der Straße parken. Dabei müssen Sie allerdings einiges beachten. Ohne Zugfahrzeug darf ein Anhänger nämlich nicht länger als zwei Wochen an derselben Stelle abgestellt werden. Ansonsten droht ein Bußgeld.

Spätestens nach zwei Wochen sollten Sie Ihren Wohnwagen daher umparken. Eine zeitliche Beschränkung gilt übrigens nicht, wenn an den Wohnwagen ein Zugfahrzeug angekoppelt ist. Achten Sie darauf, dass der Wohnwagen nicht über die Parkflächenmarkierung ragt. Ist er zu groß, müssen Sie eine andere Abstellmöglichkeit suchen. Unbedingt meiden sollten Sie Parkflächen, die durch ein Zusatzschild nur für bestimmte Fahrzeuge wie Pkw oder Busse freigegeben sind. Ist das Parken auf Gehwegen ausnahmsweise zugelassen, gilt dies nur für Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht bis zu 2,8 Tonnen.

Und letztlich sollten Sie natürlich auch immer Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer nehmen. Vergessen Sie nicht, dass Ihr Wohnwagen erheblich die Sicht einschränken kann. Das kann insbesondere für Fußgänger gefährlich werden.

Permalink

D.A.S. Leistungsservice

D.A.S. Leistungsservice

Immer eine gute Idee, wenn Sie in Sachen Recht nicht weiterwissen: Rufen Sie an! Der D.A.S. Leistungsservice steht Ihnen als Rechtsschutz-Kunden gern unter der gebührenfreien Direktwahl 0800 3273271 zur Verfügung!

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei