Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Mann am Bahnhof

Zug zum Flug mit Verspätung

12.06.2018

Rechtsfrage des Tages:

Viele Urlauber beginnen ihre Pauschalreise bequem mit dem Zug zum Flug. Was aber, wenn der Zug sich verspätet? Haben Reisende einen Entschädigungsanspruch, wenn sie ihren Flug deshalb verpassen?

Antwort:

Pauschalreisen zeichnen sich dadurch aus, dass bei einem Veranstalter mehrere Reiseleistungen als Gesamtpaket gebucht werden. Zum Angebot kann dann auch gleich die praktische Anreise per Bahn zum Flughafen dazu gebucht werden. Leider haben Reisende bei der Bahn keine Garantie für Pünktlichkeit. Verspätet sich die Bahn kann es passieren, dass der Flieger ohne den Urlauber abhebt. Ob dieser dann Anspruch auf Erstattung von Mehrkosten für einen Ersatzflug oder eine Hotelübernachtung hat, kommt drauf an.

Gehört die Anreise mit der Bahn zum Pauschalpaket dazu, kann der Reisende beim Veranstalter Ansprüche anmelden. Dies ist nach Ansicht des Amtsgerichts Hannover dann der Fall, wenn der Veranstalter nicht durch explizite Erklärung das Zug-zum Flug-Angebot aus dem Gesamtpaket herausnimmt (Urteil 18.12.2015, Aktenzeichen 445 C 7017/15). Allerdings trifft den Reisenden auch eine eigene Sorgfaltspflicht. Er muss nämlich einen Zug wählen, der rechtzeitig vor dem Check-In am Flughafen ankommt und einen gewissen Zeitpuffer einplanen. Mögliche Zugverspätungen muss der Reisende einkalkulieren. Hat er einen Zug gewählt, der erst kurz vor knapp am Flughafen ankommen sollte, kann er im Falle einer Verspätung leer ausgehen.

Permalink

D.A.S. Leistungsservice

D.A.S. Leistungsservice

Immer eine gute Idee, wenn Sie in Sachen Recht nicht weiterwissen: Rufen Sie an! Der D.A.S. Leistungsservice steht Ihnen als Rechtsschutz-Kunden gern unter der gebührenfreien Direktwahl 0800 3273271 zur Verfügung!

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei