Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie hier weitersurfen, erklären Sie sich damit einverstanden. > mehr erfahren
Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Autowaschen

Autowaschen an der Straße

9.08.2018

Rechtsfrage des Tages:

Staub und Dreck können aus einem weißen schnell ein graues Auto machen. Um den Lack zu pflegen, sollten Sie Ihrem Auto hin und wieder eine Wäsche gönnen. Dürfen Sie Ihren Wagen an der Straße oder bequem auf Ihrem Grundstück waschen?

Antwort:

Auch wenn Sie Ihr Auto lieber von Hand waschen möchten, auf der Straße oder dem eigenen Grundstück ist dies meist nicht erlaubt. Grund ist der Gewässerschutz. Waschen Sie Ihren Wagen mit Reinigungsmitteln, gelangen diese ebenso wie Schmierstoffe ins Grundwasser. Und damit begehen Sie mindestens eine Ordnungswidrigkeit, die mit einem saftigen Bußgeld geahndet werden kann.

Auf der Straße gelangen Reinigungsmittel und Öle aufgrund der Versiegelung zwar nicht ins Grundwasser, sondern in die Kanalisation. Trotzdem ist das Autowaschen an der Straße ohne behördliche Genehmigung in aller Regel verboten. Mancherorts ist es sogar verboten, das Auto auf dem eigenen Grundstück auch nur mit klarem Wasser abzuspritzen. Daher sollten Sie vor einer Waschaktion immer bei Ihrer Gemeinde nachfragen, welche konkreten Regeln bei Ihnen gelten. Der sicherste und umweltfreundlichste Weg dürfte es sein, wenn Sie einen Waschplatz bei einer Autowaschanlage nutzen. Diese sind beispielsweise mit Ölabscheidern ausgestattet, damit keine Schadstoffe in die Umwelt gelangen.

Hier geht es zum passenden Rechtsschutz, falls es im Verkehrsbereich, also zum Beispiel beim Autokauf, der Geltendmachung von Schadenersatz aufgrund eines Verkehrsunfalls oder einer Geschwindigkeitsübertretung mit anschließendem Bußgeldbescheid, zu Problemen kommt: D.A.S. Rechtsschutz für Autofahrer.

Permalink

Tags:

Ähnliche Beiträge:

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei