Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie hier weitersurfen, erklären Sie sich damit einverstanden. > mehr erfahren
Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Krank vor dem Urlaub

Nach der Krankheit in den Urlaub

29.08.2019

Rechtsfrage des Tages:

Sicherlich finden Sie es auch besser, vor dem Urlaub krank zu werden als im Urlaub. Ihr Arbeitgeber dürfte dies anders sehen. Dürfen Sie überhaupt direkt nach einer Krankschreibung Ihren Urlaub antreten?

Antwort:

Eine heftige Erkältung oder Grippe kann einen Arbeitnehmer jederzeit ans Bett fesseln. Unglücklich, wenn die Erkrankung unmittelbar vor dem geplanten Urlaub auftritt. Viele sind der Ansicht, dass dann vor dem Urlaubsantritt zunächst mindestens ein Tag wieder gearbeitet werden muss. Das ist ein klassischer Rechtsirrtum. Eine entsprechende gesetzliche Regelung suchen Sie nämlich vergebens.

Hat Ihr Arbeitgeber Ihnen den Urlaub genehmigt, darf er diesen nur in wenigen engen Ausnahmefällen widerrufen. Eine vorherige Erkrankung zählt nicht zu diesen Gründen. Müssten Sie nach Ihrer Arbeitsunfähigkeit trotz bewilligtem Urlaub erst einen Tag zur Arbeit erscheinen, würde er zumindest einen Urlaubstag widerrufen. Sofern nicht dringende betriebliche Gründe dagegensprechen, darf er das aber nicht.

Natürlich kann es einen unguten Beigeschmack haben, wenn Sie sich unmittelbar vor Ihrem Urlaub krankschreiben lassen müssen. Verdächtigt Sie Ihr Arbeitgeber blau zu machen, kann er den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) einschalten. Dieser überprüft, ob Sie tatsächlich krank sind. Ihren Urlaub auch nur teilweise streichen, darf Ihr Chef hingegen nicht.

Permalink

Tags:

Ähnliche Beiträge:

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei