Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Mann wechselt Halogenlampe

Das Ende der Halogenlampe

4.09.2018

Rechtsfrage des Tages:

Vor sechs Jahren mussten wir uns von der altbekannten Glühbirne verabschieden. Jetzt geht es der Halogenlampe an den Kragen. Was müssen Verbraucher wissen?

Antwort:

Die Ökodesign-Richtlinie der EU sorgte vor sechs Jahren für viel Wirbel, als die Glühbirne abgeschafft wurde. Für Halogenlampen sollte eigentlich 2016 die Klappe fallen. Die EU räumte hierfür jedoch noch eine Übergangsfrist ein. Diese ist nun abgelaufen. Seit dem 1. September müssen die meisten Halogenlampen vom EU-Markt verschwinden.

Betroffen sind vor allem birnenförmige Leuchten oder solche in Kerzenform. Andere Halogenspots mit R7s- und G9-Fassung und mindestens Energieklasse C sind bisher nicht betroffen. Für Verbraucher bedeutet dies zunächst nur, dass das Angebot von Halogenlampen immer weniger werden wird. Denn Restbestände dürfen zwar noch verkauft werden, es dürfen aber keine neuen Halogenlampen in den Verkehr gebracht werden.

Ihre Halogenstrahler und -lampen dürfen Sie natürlich benutzen, solange diese funktionieren. Nach und nach werden Sie aber ebenso wie seinerzeit bei der Glühbirne auf LEDs und Energiesparlampen umsteigen müssen. Übrigens entsorgen Sie alte Halogenlampen am Besten im Hausmüll. Im Glascontainer haben sie aufgrund der Beschaffenheit des Halogen-Glaskolbens nichts zu suchen.

 

Permalink

Tags: Technik

Ähnliche Beiträge:

Drohne

Neue rechtliche Regelungen für private Drohnen

21.09.2016

Verbraucherinfos

Drohnen sind beliebt: Aktuell sind allein 87.000 private Drohnenpiloten im Deutschen Aero Club organisiert. Der Verband schätzt, dass es deutschlandweit etwa 147.000 gibt. Durch die große Menge steigt das Risiko, dass Drohnen kollidieren und abstürzen. Deshalb plant das Bundesverkehrsministerium eine Neuregelung der Luftverkehrsordnung. Bereits jetzt müssen private Drohnenpiloten einige Regeln beachten. Welche das sind und was sich in Zukunft ändern kann, erfahren Sie hier.

Hobbyhandwerker

Recycling statt Restmüll: Neue Regelungen zur Entsorgung von Elektro- und Elektronik-Altgeräten

4.07.2016

Verbraucherinfos

Mit der Reform des Elektro- und Elektronikgerätegesetzes (ElektroG2) vom Herbst 2015 will die Bundesregierung mehr wertvolle Metalle aus alten Geräten wie Handys, Toastern oder Modems recyceln. Das neue Gesetz soll zudem die umweltgerechte Entsorgung von Schadstoffen noch stärker fördern und den illegalen Export von Elektroschrott ins Ausland eindämmen. Welche Auswirkungen die Reform konkret hat, lesen Sie hier nach.

Drohne über Gebäude

Drohnen im Privateinsatz

4.08.2014

Verbraucherinfos

Was vor kurzem noch Science Fiction war, ist nun Wirklichkeit: Unbemannte Flugroboter, die sich mit dem Smartphone steuern lassen – erschwinglich für jedermann. Immer mehr Technikfans und Hobbyfotografen nutzen Drohnen inzwischen zu Freizeitzwecken. Doch was dürfen die Mini-Flieger? Wer haftet, wenn sie abstürzen und Schaden anrichten? Und wann verletzen die Luftaufnahmen die Privatsphäre anderer?

D.A.S. Leistungsservice

D.A.S. Leistungsservice

Immer eine gute Idee, wenn Sie in Sachen Recht nicht weiterwissen: Rufen Sie an! Der D.A.S. Leistungsservice steht Ihnen als Rechtsschutz-Kunden gern unter der gebührenfreien Direktwahl 0800 3273271 zur Verfügung!

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei