Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Privatparkplatz

Kundenparkplatz: Was tun gegen Falschparker?

16.10.2017

Rechtsfrage des Tages:

In Zeiten der akuten Parkplatznot können Sie sich glücklich schätzen, wenn Sie Ihren Kunden einen Parkplatz anbieten können. Zwar kostet Sie das sicherlich eine nicht ganz günstige Miete, dafür kann eine Parkmöglichkeit die Attraktivität Ihres Geschäfts fördern. Aber wie können Sie sich gegen notorische Falschparker wehren?

Antwort:

Um sich gegen unberechtigt parkende Verkehrsteilnehmer wehren zu können, müssen Sie Ihre Parkplätze natürlich deutlich und gut sichtbar als Kundenparkplatz markieren. Erwischen Sie einen Falschparker beispielsweise bei der Rückkehr zu seinem Auto, sollten Sie Ihn einfach ansprechen. Vielleicht sieht er sein Fehlverhalten ein und meidet Ihren Parkplatz künftig.

In anderen Fällen können Sie das Fahrzeug abschleppen lassen. Als Besitzer des Parkplatzes müssen Sie ordnungswidrig abgestellte Autos nicht dulden. Allerdings sollten Sie die Verhältnismäßigkeit beachten. Haben Sie beispielsweise gesehen, wie der Fahrer in die Bäckerei gegenüber gegangen ist? Dann sollten Sie warten, bis er zurückkommt und ihn ansprechen. Fehlt aber jeder Hinweis auf den Fahrer, können Sie den Abschlepper beauftragen.

Aber Achtung! Sie müssen Sie Kosten des Abschleppens zunächst selbst bezahlen. Sie haben dann zwar einen Schadensersatzanspruch gegenüber dem Falschparker. Die Kosten wieder einzutreiben kann aber mühsam und langwierig sein. Alternativ können Sie den Halter oder Fahrer durch einen Anwalt abmahnen lassen.

Ihr Anwalt kann den Parksünder zur Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung auffordern. Außerdem muss er die Anwaltskosten tragen. Parkt er dann wieder unter Verstoß gegen die Erklärung auf Ihrem Parkplatz, muss er eine vereinbarte Vertragsstrafe zahlen. Meist dürfte aber die Abmahnung bereits weitere Parksünden verhindern.

Permalink

Ähnliche Beiträge:

Parkscheinautomat

Defekter Parkscheinautomat

27.10.2016

Rechtsfrage des Tages

Einen Parkschein zu ziehen gehört zu den lästigen, aber notwendigen Pflichten im öffentlichen Parkraum. Was aber, wenn der Automat nicht so will wie Sie? Wie Sie sich richtig verhalten, erfahren Sie hier.

Supermarktparkplatz

Supermarkt: Knöllchen auf dem Parkplatz?

7.10.2016

Rechtsfrage des Tages

Parken Sie im Halteverbot, dürfen Sie sich über ein Knöllchen nicht wundern. Warum Sie aber auch auf dem Parkplatz Ihres Supermarktes durchaus mit einem "Bußgeld" rechnen müssen, erfahren Sie hier.

Parkhaus

Die Tiefgarage als Kellerersatz

2.09.2016

Rechtsfrage des Tages

Wer einen Tiefgaragenstellplatz gemietet hat, schätzt sich glücklich. Das Auto steht trocken und sicher. Aber dürfen Sie den Stellplatz auch als ausgelagerten Keller benutzen? Hier erfahren Sie mehr.

D.A.S. Leistungsservice

D.A.S. Leistungsservice

Immer eine gute Idee, wenn Sie in Sachen Recht nicht weiterwissen: Rufen Sie an! Der D.A.S. Leistungsservice steht Ihnen als Rechtsschutz-Kunden gern unter der gebührenfreien Direktwahl 0800 3273271 zur Verfügung!

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei