Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Adventskranz auf Tisch

Adventskranz in Flammen

29.11.2018

Rechtsfrage des Tages:

Auch wenn Sie mittlerweile überall ungefährliche LED-Kerzen kaufen könnten, kommen vielen Leuten nur "echte" Kerzen auf den Adventskranz. Beachten Sie einige Regeln, ist dagegen auch nichts einzuwenden. Was aber, wenn der Adventskranz Feuer fängt?

Antwort:

Zur Weihnachtszeit gehört wohliger Kerzenschimmer wie der Weihnachtsbaum zum Heiligen Abend. Damit die vorweihnachtliche Stimmung nicht durch einen Wohnungsbrand getrübt wird, sollten Sie Kerzen nie unbeobachtet brennen lassen. Das offene Feuer und der immer trockener werdende Adventskranz bilden eine brenzlige Einheit. Und so kommt es in der Weihnachtszeit immer wieder zu Bränden, die manchmal verheerende Schäden anrichten.

Nicht nur angesengtes Mobiliar muss ausgetauscht werden. Auch Ruß und Löschwasser führen zu erheblichen Kosten für die Reinigung oder die Renovierung der Wohnung. Schäden am Inventar können Sie bei Ihrer Hausratversicherung geltend machen. Wird die Substanz der Wohnung beschädigt, tritt die Gebäudeversicherung ein. Und mussten andere Wohnungen unter dem Brand leiden, können Sie Ihre Haftpflichtversicherung einschalten.

Aber Achtung! Wird Ihnen grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen, kann die Versicherung die Leistung entsprechend der Schwere Ihrer Schuld kürzen. Nach der Rechtsprechung reicht es teilweise schon aus, die Kerzen eine halbe Stunde während eines Besuchs beim Nachbarn ohne Aufsicht brennen zu lassen. Ein etwas längerer Toilettengang wurde hingegen nicht als grobe Fahrlässigkeit gewertet.

Hier geht es zum passenden Rechtsschutz, falls es im privaten Bereich, also zum Beispiel auf Reisen, im Arbeitsleben oder beim Kauf vor Ort oder im Internet, zu Problemen kommt: D.A.S. Rechtsschutz für Familien, D.A.S. Rechtsschutz für Singles, D.A.S. Rechtsschutz für Senioren.

Permalink

Ähnliche Beiträge:

Frau mit Tablet und Kreditkarte

Lieferung (hoffentlich) bis Weihnachten

13.12.2018

Rechtsfrage des Tages

In Zeiten des Internets gehen viele den Weihnachtseinkauf bequem auf dem Sofa an. Garantiert der Online-Shop dann noch eine Lieferung bis Weihnachten, dürfte alles klar gehen. Was aber, wenn das Paket erst nach den Feiertagen bei Ihnen eintrifft? Hier erfahren Sie mehr zu Ihren Rechten.

Frau räumt ihren Schreibtisch

Kündigung: Weihnachtsgeld zurückzahlen?

7.12.2018

Rechtsfrage des Tages

Ist das Weihnachtsgeld erst einmal auf dem Konto, ist es meist auch schnell wieder ausgegeben. Planen Sie einen Jobwechsel, sollten Sie in Ihren Arbeitsvertrag schauen. Hier erfahren Sie, ob Sie Weihnachtsgeld im Falle einer Kündigung zurückzahlen müssen.

Frau mit Paketen

Nikolauspäckchen: Nur mit Vollmacht!

6.12.2018

Rechtsfrage des Tages

Hat Ihr Kind heute statt Geschenken im Stiefel eine Benachrichtigungskarte im Briefkasten gefunden, hat sich der Nikolaus vermutlich eines Paketdienstes bedient. Möchten Sie das Paket für Ihr Kind abholen, müssen Sie einiges beachten. Hier erfahren Sie mehr.

D.A.S. Leistungsservice

D.A.S. Leistungsservice

Immer eine gute Idee, wenn Sie in Sachen Recht nicht weiterwissen: Rufen Sie an! Der D.A.S. Leistungsservice steht Ihnen als Rechtsschutz-Kunden gern unter der gebührenfreien Direktwahl 0800 3273271 zur Verfügung!

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei