Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Vignette

Skiurlaub? Denken Sie an die Vignette!

21.11.2017

Rechtsfrage des Tages:

Auch wenn es derzeit eher regnet und stürmt, so naht doch so langsam die Zeit der Skiurlaube. Fahren Sie vielleicht über Weihnachten nach Österreich? Oder verbringen Sie Silvester auf den Pisten der Schweiz? Ohne sorgfältige Planung kann das teuer werden. Was droht bei einem Verstoß gegen die Vignettenpflicht?

Antwort:

Wollen Sie beispielsweise die Autobahnen in unseren Nachbarländern Österreich oder der Schweiz nutzen, müssen Sie eine Vignette im Auto anbringen. Auch in Tschechien oder Slowenien sind viele Straßen mautpflichtig. Diese Pflicht sollten Sie nicht auf die leichte Schulter nehmen. Ein Verstoß kann ein deutliches Loch in Ihre Urlaubskasse reißen.

Fahren Sie in Österreich auf mautpflichtigen Straßen ohne gültige Vignette, müssen Sie mit einer Ersatzmaut von 120 Euro rechnen. Auf die gefahrene Strecke kommt es dabei nicht an. Selbst, wenn Sie nur von einer Ausfahrt zur nächsten gefahren sind, werden Sie zur Kasse gebeten. Zahlen Sie die Ersatzmaut nicht, ergeht zusätzlich eine Strafverfügung. Dann stehen Bußgelder zwischen 300 und 3.000 Euro an. Und Achtung! Diese Bescheide können in Deutschland vollstreckt werden.

Manipulieren Sie Ihre Vignette, müssen Sie sogar mit 240 Euro Bußgeld rechnen. Sie sollten also nicht versuchen, eine Vignette auch in einem zweiten Fahrzeug zu verwenden. Für eine 10-Tages-Vignette zahlen Sie hingegen derzeit nur 8,80 Euro. Diese können Sie bequem schon in Deutschland kaufen. Kleben Sie sie ordnungsgemäß an die Windschutzscheibe, müssen Sie sich den Rest des Urlaubs keine Gedanken mehr machen.

Auch in anderen Ländern wird bei Mautsünden kein Auge zugedrückt. In der Schweiz müssen Sie mit einem Bußgeld ab 190 Euro rechnen, in Tschechien ab 185 Euro und in Slowenien mit bis zu 800 Euro. Denken Sie bei Reisen in allen diesen Ländern daran, die Vignette ordentlich aufzukleben. Eine nur teilweise aufgeklebte Vignette kann das Kontrollgerät nicht einlesen. Sie würden behandelt werden, als hätten Sie gar keine Maut entrichtet.

 

Tipp

Kennen Sie schon den EU-Bußgeldrechner in der D.A.S. App?
Hier erhalten Sie bereits im Vorfeld Ihrer Reise Informationen zur Vignetten- und Warnwestenpflicht, Höchstgeschwindigkeiten und Promillegrenzen. Sollte dann wirklich einmal etwas passiert sein, wie zum Beispiel ein Rotlichtverstoß, können Sie nachsehen, mit welcher Strafe Sie rechnen müssen.
Hier geht es zur D.A.S. App ...


Permalink

Ähnliche Beiträge:

Bußgeld

Das Bußgeldverfahren

2.01.2017

Bußgeld

Sie haben Post... und zwar von Ihrer Verwaltungsbehörde. Inhalt: Ein Bußgeldbescheid. Wie ein Bußgeldverfahren abläuft und was Sie gegen Verwarnung oder Bußgeld unternehmen können, erfahren Sie hier.

Schneebedeckte Windschutzscheibe

Knöllchen wegen eingeschneiter Windschutzscheibe?

1.06.2015

Aktuelles

Auf unseren Parkscheinen steht immer, dass man sie gut sichtbar hinter die Windschutzscheibe legen soll. Aber wie ist es eigentlich bei Schneefall? Bekomme ich einen Strafzettel, wenn man den Schein wegen der Schneeschicht nicht sieht?

Motorradbastler

Wofür kassieren Motorradfahrer Knöllchen?

25.07.2012

Aktuelles

Mit den ersten Strahlen der Frühlingssonne kommen auch die Motorradfahrer aus ihrem „Winterlager“. Doch nach dem langen Garagenwinter braucht nicht nur das Motorrad eine Überholung: Auch für die Fahrer kann sich eine Auffrischung der wichtigsten Verkehrsregeln lohnen.

D.A.S. Leistungsservice

D.A.S. Leistungsservice

Immer eine gute Idee, wenn Sie in Sachen Recht nicht weiterwissen: Rufen Sie an! Der D.A.S. Leistungsservice steht Ihnen als Rechtsschutz-Kunden gern unter der gebührenfreien Direktwahl 0800 3273271 zur Verfügung!

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei