Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Fahrschule

Unfall in der Fahrschule

15.11.2018

Rechtsfrage des Tages:

Das erste Mal mit einem Auto am Straßenverkehr teilzunehmen, ist eine spannende Sache. Zum Glück, dass der Fahrlehrer daneben sitzt und im Zweifel eingreifen kann. Wer haftet aber, wenn es zu einem Unfall kommt?

Antwort:

Die meisten Fahrschüler sind bei ihren ersten Fahrstunden sehr aufgeregt. Da passieren schnell Fehler, die im Ernstfall zu einem Unfall führen können. Fahrschulwagen sind aber so ausgestattet, dass der Fahrlehrer auf dem Beifahrersitz mit Gas und Bremse in das Geschehen eingreifen kann. Aber nicht immer lässt sich ein Schaden verhindern. Das Straßenverkehrsgesetz (StVG) hält eine spezielle Regelung für Fahrschulen bereit.

Nach § 2 Absatz 15 S. 2 StVG gilt als Führer eines Fahrschulwagens nicht der Fahrschüler, sondern der Fahrlehrer. Fahrfehler seines Schülers muss er sich zurechnen lassen und haftet unter Umständen selbst. Allerdings gibt es auch Fälle, bei denen der Fahrschüler selbst zumindest mit haftet. Dabei kommt es vor allem auf den Ausbildungsstand des Fahrschülers und den Grad des Verschuldens an.

Wird beim Unfall ein anderes Fahrzeug schuldhaft beschädigt, tritt die Haftpflichtversicherung der Fahrschule ein. Den Schaden am Fahrschulwagen zahlt die Vollkaskoversicherung. Beide Versicherungen können aber im Fall einer Obliegenheitsverletzung Regress beziehungsweise den Fahrschüler in die Haftung nehmen. Dies ist denkbar bei vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verstößen wie einer Trunkenheitsfahrt.

Hier geht es zum passenden Rechtsschutz, falls es im Verkehrsbereich, also zum Beispiel beim Autokauf, der Geltendmachung von Schadenersatz aufgrund eines Verkehrsunfalls oder einer Geschwindigkeitsübertretung mit anschließendem Bußgeldbescheid, zu Problemen kommt: D.A.S. Rechtsschutz für Autofahrer.

Permalink

Ähnliche Beiträge:

Fahrschule

Unfall in der Fahrschule

15.11.2018

Rechtsfrage des Tages

Viele Fahrschüler sind gerade bei den ersten Stunden verunsichert. Greift der Fahrlehrer bei einem Fehler nicht ein, kann es auch mal krachen. Hier erfahren Sie, wer für Schäden während der Fahrstunde haftet.

Lackschaden

Schadensersatz und Vorsteuerabzug

2.05.2018

Rechtsfrage des Tages

Die Berechtigung zum Vorsteuerabzug hat Einfluss auf die Regulierung eines Schadensfalls. Warum es nicht ungerecht ist, dass die Versicherung dann die Mehrwertsteuer nicht zahlen muss, erfahren Sie hier.

Autounfall

Nutzungsausfallentschädigung für Firmenwagen

10.04.2017

Rechtsfrage des Tages

Wird Ihr Firmenwagen nach einem Unfall repariert, müssen Sie eine Zeitlang ohne ihn auskommen. Ob Sie auch bei einem betrieblich genutzten Fahrzeug Anspruch auf eine Nutzungsausfallentschädigung haben, erfahren Sie hier.

D.A.S. Leistungsservice

D.A.S. Leistungsservice

Immer eine gute Idee, wenn Sie in Sachen Recht nicht weiterwissen: Rufen Sie an! Der D.A.S. Leistungsservice steht Ihnen als Rechtsschutz-Kunden gern unter der gebührenfreien Direktwahl 0800 3273271 zur Verfügung!

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei