Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Kleingedrucktes

Was ist ein Werktag?

22.11.2017

Rechtsfrage des Tages:

Über den Begriff "Werktag" können Sie in allen möglichen Rechtsgebieten stolpern. Und tatsächlich sitzen viele Leute dem Irrtum auf, dass Werktage nur Montage bis Freitage sind. Samstag ist doch schließlich Wochenende. Oder etwa nicht?

Antwort:

Viele Leute arbeiten von montags bis freitags. Da liegt es nahe, diese Tage als Werktage anzusehen. Tatsächlich dürfen Werktage aber nicht mit Arbeitstagen verwechselt werden. Denn auch der Samstag gilt in den allermeisten Fällen als Werktag. Beispielsweise im Bundesurlaubsgesetz finden Sie sogar eine explizite Regelung. Danach gelten alle Kalendertage außer Sonn- und Feiertage als Werktage.

Auch im Straßenverkehr zählen die Samstage zu den Werktagen. Schon so manche haben am Samstag ein Knöllchen kassiert, weil sie die Kostenpflicht an "Werktagen" falsch interpretiert haben. Soll eine Verkehrsregelung tatsächlich nur für die Tage von Montag bis Freitag gelten, muss dies auf einem Zusatzschild extra vermerkt werden. Gelten die Regelungen hingegen "werktags", so ist auch der Samstag einbezogen.

In zwei Bereichen erfährt der Samstag hingegen tatsächlich eine Sonderbehandlung. Zum einen bei der Berechnung einer Frist nach § 193 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB). Fällt ein Fristende auf einen Samstag, verschiebt sich das Ende auf den nächsten Werktag. Gleiches gilt übrigens auch für Sonn- und Feiertage.

Den Sonnabend können Sie auch im Mietrecht hinsichtlich der Zahlung der Miete außer Acht lassen. Nach einer Entscheidung des Bundesgerichtshofes zählt dieser Tag nämlich bei der Berechnung der Zahlungsfrist für den Mietzins nicht mit. Soll die Miete zum dritten Werktag eines Monats gezahlt werden, zählen als Werktage in diesem Fall tatsächlich nur die Tage von Montag bis Freitag.

Etwas anderes gilt insgesamt, wenn auf einen Samstag ein Feiertag fällt. Dann ist dieser Tag natürlich auch nicht als Werktag einzustufen.

Permalink

Ähnliche Beiträge:

Mann schaut auf Uhr

Jahreswechsel: Verjährung droht!

11.12.2017

Rechtsfrage des Tages

Manche Kunden haben alte Rechnungen noch nicht bezahlt? Dann heißt es jetzt schnell handeln. Zum Jahreswechsel verjähren wieder viele Forderungen. Hier erfahren Sie, was Sie auf die Schnelle tun können.

Privatparkplatz

Kundenparkplatz: Was tun gegen Falschparker?

16.10.2017

Rechtsfrage des Tages

Haben Sie für Ihr Geschäft Parkplätze gemietet, werden Ihre Kunden sich freuen. Unerfreulich wird es, wenn andere diese Parkplätze nutzen, ohne Ihren Laden aufzusuchen. Hier erfahren Sie, wie Sie sich wehren können.

Mann mit Uhr

Weniger Pausen, früher Feierabend?

21.09.2017

Rechtsfrage des Tages

Sie sind gerade so gut in Schwung und möchten eigentlich auf Ihre Pause verzichten? Außerdem könnten Sie doch früher gehen, wenn Sie Ihre Pausenzeiten aufsparen, oder? Warum das nicht geht, erfahren Sie hier.

D.A.S. Leistungsservice

D.A.S. Leistungsservice

Immer eine gute Idee, wenn Sie in Sachen Recht nicht weiterwissen: Rufen Sie an! Der D.A.S. Leistungsservice steht Ihnen als Rechtsschutz-Kunden gern unter der gebührenfreien Direktwahl 0800 3273271 zur Verfügung!

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei