Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Mann schaut auf Uhr

Jahreswechsel: Verjährung droht!

11.12.2017

Rechtsfrage des Tages:

Sicherlich haben Sie auch in diesem Jahr wieder fleißig Rechnungen geschrieben. Und wie immer werden einige dieser Rechnungen noch offen sein. Wann verjähren Ihre Forderungen und was können Sie unternehmen?

Antwort:

Der Anspruch auf Bezahlung aus einem Werkvertrag, einer Dienstleistung oder einem Kaufvertrag verjährt nach der Regelverjährung des Bürgerlichen Gesetzbuches. Diese beträgt drei Jahre und beginnt mit dem Schluss des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist.

Aus diesem Grund wird das Thema Verjährung alle Jahre wieder zum 31.12. brisant. Mit Ablauf des 31.12.2017 verjähren in diesem Jahr Forderungen aus dem Jahre 2014. Haben Sie also noch unbezahlte Rechnungen beispielsweise aus August 2014 droht diesen in wenigen Tagen die Verjährung.

Achtung! Haben Sie eine Rechnung 2015 geschrieben, die Leistung aber bereits im Jahr 2014 erbracht, kann ebenfalls Verjährung drohen. Ihr Gläubiger könnte sich darauf berufen und die Zahlung der Rechnung verweigern. Daher müssen Sie sorgfältig prüfen, welcher Ihrer Forderungen zum Jahreswechsel das Aus droht.

Noch ist aber nicht alles verloren. Verschiedene Schritte hemmen die Verjährung. Der Lauf der Verjährungsfrist wird dadurch einfach angehalten. Ein wichtiges Beispiel ist die Hemmung durch Rechtsverfolgung. Sie müssen aber nicht gleich vor Gericht klagen. Der kostengünstigere Weg ist der Antrag auf Erlass eines Mahnbescheids. Diesen können Sie problemlos selbst stellen. Wichtig ist dabei nur, dass der Antrag vor Eintritt der Verjährung bei Gericht eingegangen ist und alsbald zugestellt wird.

Denken Sie unbedingt daran. Eigene Mahnschreiben oder Zahlungserinnerungen haben keinen Einfluss auf die Verjährungsfrist. Sie läuft ohne Hemmung weiter. Am 31.12.2017 wäre dann Schluss.

Permalink

Tags: Fristen

Ähnliche Beiträge:

Uhr

Frist und Verjährung

2.08.2018

Minderung, Schadensersatz und Erstattung

Urlaubsfrust zu Geld machen? Innerhalb eines Monats können Sie Ihre Ansprüche gegenüber dem Reiseveranstalter gelten machen. Am 01.07.2018 treten die Änderungen des Reiserechts in Kraft. Nach den neuen Regelungen haben Reisende bis zu zwei Jahre Zeit die Reisemängel geltend zu machen. 

Frist

Verjährung

28.06.2018

Nachbarrecht

Wenn eine bestimmte Zeit vergangen ist, können Sie ihre Rechte nicht mehr durchsetzen, weil sie verjährt sind. Hier finden Sie zusammengestellt, wie hier die Uhren ticken.

 

Kalender

Kündigungsfrist

28.06.2018

Mietvertrag kündigen

Die Kündigungsfrist für den Mietvertrag muss eingehalten werden. Ab September 2001 beträgt diese 3 Monate für Mieter, nur ausnahmsweise dürfen Mieter fristlos kündigen.

D.A.S. Leistungsservice

D.A.S. Leistungsservice

Immer eine gute Idee, wenn Sie in Sachen Recht nicht weiterwissen: Rufen Sie an! Der D.A.S. Leistungsservice steht Ihnen als Rechtsschutz-Kunden gern unter der gebührenfreien Direktwahl 0800 3273271 zur Verfügung!

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei