Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Geschenke

Weihnachtsgeschenke umtauschen

27.12.2016

Rechtsfrage des Tages:

Zu Weihnachten habe ich von meinem Neffen einen Pullover geschenkt bekommen. Leider gefällt er mir überhaupt nicht. Kann ich den umtauschen gehen?

Antwort:

In den Geschenkefluten unterm Tannenbaum findet sich leider auch häufig das ein oder andere Präsent, das auf wenig Gegenliebe stößt. Auch wenn der Schenker es gut gemeint hat, nicht immer ist der Beschenkte glücklich über die Wahl. Ob Sie das Geschenk umtauschen können, hängt vom Geschäft ab.

Auch in der Zeit rund um Weihnachten gelten die gleichen Regeln wie im Rest des Jahres. Hat Ihr Neffe den Pullover in einem Ladengeschäft persönlich gekauft, kommt es auf die Kulanz des Händlers an. Es herrscht Vertragsfreiheit. Damit einher geht die Möglichkeit jedes Verkäufers, einen Umtausch zuzulassen oder auszuschließen.

Der Geschäftsinhaber kann zudem nach Belieben bestimmte Regeln für einen Umtausch aufstellen. So kann er für den Umtausch die Vorlage des Kassenbons verlangen, nur originalverpackte Ware zurücknehmen oder Ihnen statt Bargeld einen Gutschein ausstellen. Wie ein Geschäft die Rückgabe handhabt, können Sie häufig auf dem Kassenbon oder einem Aushang im Geschäft erfahren.

Hat Ihr Neffe hingegen den Pullover im Internet bestellt, kann er für Sie den Vertrag unter Umständen widerrufen. Entscheidend ist, ob die Widerrufsfrist noch läuft. Auch darf der Pullover nicht nach Kundenspezifikation hergestellt worden sein. Hat Ihr Neffe beispielsweise ein individuelles Monogramm oder Ihren Namen aufsticken lassen, ist ein Widerruf nicht möglich. Fragen Sie bei Ihrem Neffen nach. Vielleicht kann er den Pullover zurückschicken und Sie gehen gemeinsam einkaufen.

Unberührt von Widerruf und Kulanz bleiben natürlich Ihre Rechte, wenn der Pullover einen Mangel aufweist. Löst sich beispielsweise bereits beim ersten Tragen eine Naht auf oder Sie entdecken einen Webfehler, können Sie beim Verkäufer Nacherfüllung verlangen. Dieser muss dann entweder den Pullover reparieren lassen oder Ihnen einen neuen, intakten zur Verfügung stellen.

Reißen alle Stricke, bleiben Sie auf dem unbeliebten Geschenk sitzen. Schauen Sie doch aber mal ins Internet. Es gibt viele Tauschbörsen, bei denen Sie solche guten Gaben mit anderen Unzufriedenen tauschen können. Vielleicht finden Sie dort das passende Weihnachtsgeschenk für sich. Und ein anderer hat unter Umständen schon lange von Ihrem Pullover geträumt.

Permalink

Ähnliche Beiträge:

streitende Frauen

Ärger nach dem Fest: Geschenke zurückfordern?

28.12.2016

Rechtsfrage des Tages

Mit Liebe geschenkt und dann kommt der Krach? Hier erfahren Sie, ob Sie ein Geschenk auch zurückfordern können.

Weihnachtsmann

Welche Geschenke darf ich verschicken?

20.12.2016

Rechtsfrage des Tages

Unzählige Geschenke sind wie jedes Jahr per Post- und Paketdienst unterwegs. So können Sie Ihre Lieben auch in weiter Ferne mit schönen Überraschungen bedenken. Einiges dürfen Sie aber nicht ins Weihnachtspäckchen stecken. Hier finden Sie Tipps für Ihre Weihnachtspost.

Skiurlaub

Sportunterricht auf der Piste

20.01.2017

Rechtsfrage des Tages

Es ist wieder die Zeit, in der viele Schüler mit ihrem Skikurs in Richtung Piste starten. Leider kann auch bei einer schulischen Skifreizeit ein Unfall passieren. Hier erfahren Sie, wann die gesetzliche Unfallversicherung eintritt und was hinsichtlich Ihrer Krankenkasse gilt.

D.A.S. Leistungsservice

D.A.S. Leistungsservice

Immer eine gute Idee, wenn Sie in Sachen Recht nicht weiterwissen: Rufen Sie an! Der D.A.S. Leistungsservice steht Ihnen als Rechtsschutz-Kunden gern unter der gebührenfreien Direktwahl 0800 3273271 zur Verfügung!

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei