Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen

Nebenkosten: Schnell noch abrechnen!

16.12.2019

Rechtsfrage des Tages:

Zum bevorstehenden Jahreswechsel sollten Sie sich besinnlich auf das neue Jahr einstimmen. Eine Aktivität wird Vermietern allerdings noch abverlangt: die Betriebskostenabrechnung. Bis wann müssen Sie diese übergeben?

Antwort:

Vermieter sind gesetzlich verpflichtet, Ihren Mietern regelmäßig eine Abrechnung der Betriebskosten zukommen zu lassen. Etwas anders gilt nur, wenn Sie eine Pauschalmiete vereinbart haben. Diese Abrechnung muss Ihren Mietern binnen einer Frist von zwölf Monaten nach dem Abrechnungszeitraum zugehen. Meist ist der festgelegte Zeitraum laut Mietvertrag das Kalenderjahr. Die Frist zur Abrechnung des Jahres 2018 endet dann am 31.12.2019.

Versäumen Sie diese Frist, können Sie von Ihren Mietern keine Nachzahlung mehr verlangen. Es sei denn, Sie haben den Grund für die Verzögerung nicht zu vertreten. Erwartet Ihren Mieter hingegen eine Erstattung zu viel bezahlter Nebenkosten, müssen Sie diese dennoch zahlen. Dem Grunde nach haben Sie am 31.12.2019 bis um 24:00 Uhr Zeit, die Abrechnung abzugeben. Überreichen Sie das Schreiben persönlich und lassen sich am besten den Empfang quittieren, ist alles in trockenen Tüchern. Werfen Sie das Schreiben allerdings nur in den Briefkasten, reicht das in der Regel nicht aus.

Ihr Mieter wird nämlich kaum spät nachts noch den Briefkasten leeren. Als zugegangen gilt die Abrechnung aber nur, wenn Sie in die Sphäre des Empfängers gelangt ist und dieser üblicherweise davon Kenntnis erlangt. Reizen Sie die Frist also bis zum letzten aus, sollten Sie die Abrechnung unbedingt persönlich oder durch einen Boten übergeben.


Permalink

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei