Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Solarthermie

Wenn das Nachbarhaus blendet

24.03.2017

Rechtsfrage des Tages:

Unsere Nachbarn haben sich letzten Sommer eine Solaranlage aufs Dach bauen lassen. Jetzt steht die Sonne so ungünstig, dass die Solarplatten ein grelles Licht in unsere Zimmer reflektieren. Im Wohnzimmer müssen wir sogar die Vorhänge zuziehen. Können wir etwas dagegen unternehmen?

Antwort:

Nicht immer kommt vom Nachbargarten nur Gutes. Streitigkeiten am Gartenzaun gehören zur nachbarschaftlichen Tagesordnung. Meist sind es Lärm, Gerüche oder überhängende Äste, die für Ärger sorgen. Und manchmal sind es auch eigentlich positive Dinge, die Nachbarn belästigen können. Im Frühjahr wird sich jeder über die ersten Sonnenstrahlen freuen. Unliebsame Lichtreflexionen können aber zu unerfreulichen Auseinandersetzungen führen.

Solarpanels sind eine umweltfreundliche Möglichkeit, den eigenen Haushalt mit Energie zu versorgen. Optisch machen Solaranlagen häufig nicht so viel her. Hinzu kommt, dass die spiegelglatte Oberfläche andere Anwohner tatsächlich mit unangenehmen Lichteffekten belästigen kann. Bis zu einem gewissen Maß werden Sie die Spiegelungen erdulden müssen. Nicht mehr hinzunehmen brauchen Sie aber Belästigungen, die nicht nur unwesentlich sind und über ein normales Maß hinausgehen. Wann dies der Fall ist, lässt sich allerdings nur schwer bestimmen.

Genaue Richtwerte hinsichtlich Intensität der Lichteinwirkung und Blendwirkung gibt es nicht. Vielmehr müssen Sie eine Interessenabwägung vornehmen. Auf der einen Seite steht Ihr Interesse an einem störungsfreien Wohnalltag. Auf der anderen die Bedürfnisse Ihres Nachbarn an einer autonomen Stromversorgung. Dabei kommt es entscheidend darauf an, welche Maßnahmen für welche Seite zumutbar und hinnehmbar sind.

Das Oberlandesgericht Karlsruhe hat beispielsweise einen Hausbesitzer verurteilt, die Blendwirkung durch seine Solaranlage zu unterbinden (Urteil vom 13.12.2013, Aktenzeichen 9 U 184/11). Dem Nachbarn sei es nicht zumutbar, sich durch Jalousien oder Vorhänge die Sicht aus den Fenstern zu verhängen. Ursache der Blendung sei schließlich nicht das Sonnenlicht selbst, sondern erst die durch die Solaranlage hervorgerufene Reflexion. Zur Beurteilung des Sachverhalts hat das Gericht ein Sachverständigengutachten eingeholt.

Auch bei Ihnen kommt es darauf an, ob es sich bei der Lichteinstrahlung um eine unwesentliche oder eine wesentliche Beeinträchtigung handelt. Dies zu beurteilen kann im Einzelfall schwer sein. Vielleicht suchen Sie zunächst das Gespräch mit Ihren Nachbarn. So haben Sie die Chance, eine einvernehmliche Lösung zu finden.

Permalink

Ähnliche Beiträge:

Kinder

Ruhezeiten

16.05.2018

Alltag Wohnung

Wann Zimmerlautstärke genügen muss, lesen Sie hier.

Blumenkasten

Es grünt auf dem Balkon

4.05.2018

Rechtsfrage des Tages

Der Wonnemonat ist die Zeit, in der es Hobbygärtner wieder verstärkt nach draußen zieht. Auch auf den Balkonen sieht man die ersten bunten Blumen. Was Sie bei der Bepflanzung Ihrer privaten Oase beachten sollten, erfahren Sie hier.

Grillen in der Natur

Grillen Balkon

15.01.2018

Alltag Wohnung

Das Grillen auf dem Balkon führt immer wieder zu Nachbarschaftsstreit. Genaue Regelungen gibt es nicht, Rauchemissionen sollten möglichst vermieden werden.

D.A.S. Leistungsservice

D.A.S. Leistungsservice

Immer eine gute Idee, wenn Sie in Sachen Recht nicht weiterwissen: Rufen Sie an! Der D.A.S. Leistungsservice steht Ihnen als Rechtsschutz-Kunden gern unter der gebührenfreien Direktwahl 0800 3273271 zur Verfügung!

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei