Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Führerscheinerwerb

Bis wann gilt der alte Führerschein?

9.06.2017

Rechtsfrage des Tages:

Gestern habe ich hier gelesen, dass im Ausland der alte Führerschein manchmal nicht akzeptiert wird. Wann muss ich eigentlich in Deutschland meinen Führerschein umtauschen? Welche Fristen muss ich beachten?

Antwort:

Nach und nach soll der EU-Führerschein im Scheckkartenformat Einzug in unsere Brieftaschen halten. Die grauen oder rosafarbenen Führerscheine verlieren im Laufe der Zeit Ihre Gültigkeit. Haben Sie die Fahrerlaubnis nach dem 19. Januar 2013 erworben, ist Ihr Führerschein ohnehin nur noch 15 Jahre gültig. Danach müssen Sie ihn regelmäßig mit einem aktuellen Bild erneuern lassen. Aber keine Sorge. Ihre Fahrerlaubnis bleibt unbefristet bestehen. Nur das Ausweisdokument braucht eine Verjüngungskur.

Haben Sie hingegen noch einen alten Führerschein aus grauem oder rosa Papier oder einen unbefristeten Kartenführerschein, werden Sie sich in Zukunft davon trennen müssen. Allerdings haben Sie dafür noch viel Zeit. Grundlage des neuen EU-Führerscheins ist die EU-Führerscheinrichtlinie (2006/126). Diese sieht vor, dass die Mitgliedstaaten einen Umtausch alter Führerscheine in den EU-Führerschein bis zum 19. Januar 2033 sicherstellen müssen.

Die Umsetzung dieser Richtlinie wird in Deutschland schon länger diskutiert. Um die Behörden zu entlasten hat der Verkehrsausschuss der Länderkammern eine gestaffelte Umtauschpflicht vorgeschlagen. Entsprechend sollten Führerscheine aus der Zeit vor dem 31. Dezember 1998 je nach Alter des Führerscheininhabers zwischen 2024 und 2033 getauscht werden. Führerscheine, die ab dem 1. Januar 1999 und vor dem 19. Januar 2013 ausgestellt wurden, sollten je nach Ausstellungsdatum zwischen 2025 und 2033 getauscht werden.

Der Bundesrat konnte sich jedoch nicht auf diese Verfallsdaten einigen. Die Verordnung zur Umsetzung der EU-Richtlinie wurde ohne eine Regelung zur Umtauschfrist beschlossen. Nun ist die Bundesregierung am Zuge. Daher bleibt es derzeit bei der Vorgabe der Richtlinie. Die rosa oder grauen Führerschein oder unbefristete Kartenführerscheine verlieren erst am 19. Januar 2033 ihre Gültigkeit.

Permalink

Ähnliche Beiträge:

Fahrschüler

Fahrschulwechsel: Verfallen meine Stunden?

16.02.2017

Rechtsfrage des Tages

Der Führerschein rückt schon in greifbare Nähe. Und dann müssen Sie die Fahrschule wechseln. Alles von vorn? Keine Sorge. Lesen Sie hier nach, was aus Ihren bereits absolvierten Fahrstunden wird.

EU-Führerschein

EU Führerschein

2.01.2017

Führerschein und Fahrerlaubnis

Der EU Führerschein ist handlich und findet in jedem Geldbeutel Platz. Hier erfahren Sie anhand eines Beispiels alles was Sie schon immer wissen wollten.

Erwerb Fahrerlaubnis

Erwerb der Fahrerlaubnis

2.01.2017

Führerschein und Fahrerlaubnis

Bevor Sie über die Straßen flitzen können, müssen Sie zunächst die Schulbank bei der Fahrschule drücken. Das ist aber noch nicht alles.

D.A.S. Leistungsservice

D.A.S. Leistungsservice

Immer eine gute Idee, wenn Sie in Sachen Recht nicht weiterwissen: Rufen Sie an! Der D.A.S. Leistungsservice steht Ihnen als Rechtsschutz-Kunden gern unter der gebührenfreien Direktwahl 0800 3273271 zur Verfügung!

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei