Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Begleitetes Fahren

Begleitetes Fahren: Wie bekomme ich den richtigen Führerschein?

10.08.2016

Rechtsfrage des Tages:

Gerade habe ich mich bei einer Fahrschule angemeldet. Ich möchte den Führerschein mit 17 machen. Bekomme ich dann eigentlich einen vorläufigen Führerschein? Und wie läuft das ab, wenn ich dann endlich 18 Jahre alt werde?

Antwort:

Das begleitete Fahren mit 17 - kurz BF 17 - gilt als Erfolgsmodell. Junge Leute können schon früh das Autofahren erlernen. Eine Begleitperson steht Ihnen im ersten Jahr mit Tipps und Unterstützung zur Seite.  Um an die begehrte Fahrerlaubnis zu kommen, müssen Sie theoretischen und praktischen Fahrunterricht nehmen. Ihre Begleitperson muss auch bestimmte Voraussetzungen erfüllen.

Sind alle Hürden genommen und haben Sie in den Prüfungen geglänzt, erhalten Sie eine Prüfbescheinigung. In dieser Bescheinigung ist die Begleitperson vermerkt. Übrigens können Sie auch mehrere Begleitpersonen eintragen lassen. Eine Begrenzung gibt es nicht. Und je mehr Begleitpersonen zur Verfügung stehen, umso öfter können Sie fahren und praktische Erfahrungen sammeln.

Die Prüfbescheinigung müssen Sie beim Fahren stets dabei haben. Da diese kein Foto enthält, müssen Sie Ihren Ausweis oder Pass auch mitnehmen. Naht Ihr 18. Geburtstag, ist auch ein Ende der Begleitpflicht in Sicht. Mit dem Tag Ihres Geburtstages entfällt automatisch die Auflage. Sie dürfen ohne Begleiter fahren. Die Prüfbescheinigung gilt für weitere drei Monate nach Ihrem Geburtstag. Binnen dieser Zeit müssen Sie die Bescheinigung gegen den "echten" Führerschein eintauschen.

Häufig wird dieser Kartenführerschein automatisch bei Ihrer Zulassungsbehörde erstellt. Sie müssen Ihn dann nur abholen. Unter Umständen müssen Sie aber auch einen Antrag stellen. Daher sollten Sie sich frühzeitig erkundigen, wie die für Sie zuständige Behörde die Ausgabe des Kartenführerscheins handhabt. Ihr neuer Kartenführerschein ist 15 Jahre gültig. Danach muss er neu beantragt werden. Aber keine Sorge. Sie müssen nur ein neues Lichtbild mitnehmen und die Kosten für das neue Dokument tragen. Ärztliche Bescheinigungen oder erneute Fahrprüfungen müssen Sie nicht nachweisen.

Permalink

Ähnliche Beiträge:

Führerscheinerwerb

Bis wann gilt der alte Führerschein?

9.06.2017

Rechtsfrage des Tages

Möchten Sie wissen, wie lange Sie Ihren rosa oder grauen Führerschein noch nutzen dürfen? Hier finden Sie alles zu den Umtauschfristen.

Fahrschüler

Fahrschulwechsel: Verfallen meine Stunden?

16.02.2017

Rechtsfrage des Tages

Der Führerschein rückt schon in greifbare Nähe. Und dann müssen Sie die Fahrschule wechseln. Alles von vorn? Keine Sorge. Lesen Sie hier nach, was aus Ihren bereits absolvierten Fahrstunden wird.

EU-Führerschein

EU Führerschein

2.01.2017

Führerschein und Fahrerlaubnis

Der EU Führerschein ist handlich und findet in jedem Geldbeutel Platz. Hier erfahren Sie anhand eines Beispiels alles was Sie schon immer wissen wollten.

D.A.S. Leistungsservice

D.A.S. Leistungsservice

Immer eine gute Idee, wenn Sie in Sachen Recht nicht weiterwissen: Rufen Sie an! Der D.A.S. Leistungsservice steht Ihnen als Rechtsschutz-Kunden gern unter der gebührenfreien Direktwahl 0800 3273271 zur Verfügung!

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei