Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Bier trinken

Biergartenzeit: Ist das Glas halb leer?

11.08.2017

Rechtsfrage des Tages:

Meine Freunde und ich gehen bei schönem Wetter regelmäßig in den Biergarten. Manchmal ärgere ich mich aber über ein schlecht eingeschenktes Bier. Muss ich akzeptieren, wenn ich statt 0,5 nur 0,45 Liter Bier ausgeschenkt bekomme?

Antwort:

Sommerzeit ist auch Biergartenzeit. Ob mit oder ohne Alkohol - Bier gehört auch bei heißen Temperaturen zu den beliebten Getränken. Doch haben Sie Rechte, wenn das Glas nicht voll genug ist? Oder wenn Sie eine Limonade bestellen, die nur aufgrund der vielen Eiswürfel fast überläuft?

Nahezu jedes Glas in der deutschen Gastronomie muss über einen oder mehrere Eichstricke verfügen. Diese korrekt 'Füllstrich' genannte Markierung muss zudem den Nennwert in Zahlen und eine Maßeinheit aufweisen. Auch eine Herstellerkennzeichnung müssen Sie entdecken können. Bestellen Sie sich nun 0,5 Liter Bier, können Sie die Füllmenge Ihres Glases am Füllstrich überprüfen.

Es gibt aber auch Ausnahmen. An einem Weinglas darf der Eichstrich beispielsweise fehlen, wenn der Gast eine ganze Flasche geordert hat. Bestellt er eine Karaffe, so muss diese wiederum einen Füllstrich aufweisen. Kaffee, Tee, Kakao und alkoholhaltige Mischgetränke dürfen ebenfalls in Bechern oder Gläsern ohne Füllstrich ausgeschenkt werden.

Jeder Bierkenner freut sich über eine schöne Schaumkrone auf dem Bier. Hat sich diese Blume aber gesetzt, ist das Glas meist deutlich leerer als vorher. Für die Mengenangabe auf der Getränkekarte kommt es aber auf die tatsächliche Menge Bier an. Die Schaumkrone zählt als solche nicht dazu. Mündet die Schaumkrone genau am Fallstrich, wissen Sie gleich, dass der Wirt etwas knauserig war. Sie können verlangen, dass die fehlende Menge Bier nachgeschenkt wird oder das Glas verweigern. Gleiches gilt, wenn der Füllstand des Glases nach dem Setzen der Schaumkrone unter dem Füllstrich endet.

Auch bei anderen Getränken sollten Sie genau hinschauen. Sorgen nur die Eiswürfel oder eine üppige Zitronenscheibe für einen ausreichenden Füllstand, können Sie das Getränk zurückgehen lassen.  Ob Gläser in der Gastronomie ordnungsgemäß befüllt sind, wird übrigens nicht vom Eichamt überwacht. Es erfolgt noch nicht einmal eine Eichung von Gläsern. Dafür, dass der Füllstrich auch tatsächlich der angegebenen Füllmenge entspricht, ist der Hersteller verantwortlich. Diesen können Sie über die Herstellerkennzeichnung erkennen.

Permalink

Tags: Restaurant

Ähnliche Beiträge:

Frühstück

Pflichtangaben in Speisekarten

17.07.2017

Rechtsfrage des Tages

Sie führen ein Restaurant und möchten eine ansprechende Speisekarten gestalten? Lassen Sie Ihrer Phantasie freien Lauf. Aber bleiben Sie bei der Wahrheit. Welche Fülle von Pflichtangaben Sie zudem beachten müssen, erfahren Sie hier.

Restaurantbesuch

Recht im Restaurant

25.07.2016

Verbraucherinfos

Wie um viele Bereiche des Alltags ranken sich auch um den Restaurantbesuch zahlreiche Geschichten und Irrtümer: Kommt der Kellner nicht rechtzeitig mit der Rechnung, darf der Gast ohne zu bezahlen das Lokal verlassen – oder? Der Letzte eines fröhlichen Beisammenseins zahlt auch die Zeche – wirklich? Ist der Mantel von der Restaurant-Garderobe verschwunden, haftet der Wirt nicht für den Verlust – stimmt das?

Hochzeitstisch

Hochzeitsgäste als Bedienung: Minderungsanspruch nach Hochzeitsfeier

26.04.2016

Aktuelle Urteile

Dem Gast eines Restaurants kann ein Recht auf Preisminderung zustehen, wenn der Service schlecht ist und es ihm aber nicht zumutbar ist, deshalb das Lokal zu wechseln. Dies entschied das Amtsgericht München im Fall einer Hochzeitsgesellschaft.

D.A.S. Leistungsservice

D.A.S. Leistungsservice

Immer eine gute Idee, wenn Sie in Sachen Recht nicht weiterwissen: Rufen Sie an! Der D.A.S. Leistungsservice steht Ihnen als Rechtsschutz-Kunden gern unter der gebührenfreien Direktwahl 0800 3273271 zur Verfügung!

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei