Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Gepäckverlust

Wenn der Koffer nicht mitfliegt

23.08.2016

Rechtsfrage des Tages:

Unsere Nachbarn sind gestern aus dem Urlaub nach Hause gekommen. Leider ist einer ihrer Koffer verschwunden. Wenn das bei der Anreise passiert wäre. Welche Ansprüche hätte ich, wenn ich im Urlaubsland ohne Koffer ankommen würde?

Antwort:

Sie haben sorgfältig Ihre Reisegarderobe ausgewählt und ordentlich gepackt. Am Zielflughafen stehen Sie dann am Gepäckband und warten vergeblich auf Ihren Koffer. Für viele eine Horrorvorstellung. Da ist es gut zu wissen, welche Ansprüche Sie haben.  Bei Gepäckverlust, Beschädigung oder Verspätung von Koffern, Taschen und Co. haben Sie nämlich Ansprüche gegenüber der Fluggesellschaft. Zunächst einmal heißt es, einen kühlen Kopf zu bewahren.

Ist Ihr Koffer verschwunden, sollten Sie sich sofort an den Gepäckschalter wenden. Bei "lost and found" füllen Sie ein Verlustprotokoll aus. Heben Sie dieses sowie Ihr Flugticket mit dem Gepäckabschnitt gut auf. Zusätzlich müssen Sie den Verlust noch der Fluggesellschaft melden. Sind Sie als Pauschalurlauber unterwegs, denken Sie auch an eine Meldung beim Reiseveranstalter.

Damit Sie am Urlaubsort nicht ohne Wechselwäsche und Waschzeug dastehen, dürfen Sie Ersatzkäufe tätigen. Allerdings sollten Sie sich bei Ihrer Fluggesellschaft erkundigen, was Sie erstattet bekommen können. Manche Airlines bieten auch Notfallkoffer mit Unterwäsche und Toilettenartikel an. Bevor Sie nun aber groß einkaufen gehen, bedenken Sie folgendes. Erstattet werden in der Regel nur angemessene Ausgaben. Statt einer teuren Designer-Bluse sollten Sie daher lieber zur kostengünstigeren Alternative greifen. Achten Sie darauf, dass Sie nur das Nötigste anschaffen und heben Sie Belege und Quittungen gut auf.

Bleibt Ihr Koffer verschwunden, können Sie Schadensersatz geltend machen. Die Entschädigungsleistung ist aber durch das Montrealer Abkommen gedeckelt. Sie können maximal 1.131 Sonderziehungsrechte beanspruchen. Dies entspricht derzeit etwa 1.240 Euro. Diese Grenze gilt pro Passagier und nicht pro Gepäckstück. Zudem verlangen die meisten Fluggesellschaften einen Nachweis über den Wert des Kofferinhalts.

Wichtig sind auch die Fristen, die Sie beachten müssen. Bei Gepäckverlust oder Verspätung müssen Sie die Schadenmeldung binnen 21 Tagen einreichen. Kommt Ihr Koffer schwer verbeult aus der Maschine, beträgt die Frist nur sieben Tage. Zögern Sie also nicht. Übrigens sollten Sie keine besonders wertvollen oder zerbrechlichen Dinge in Ihrem Koffer packen. Werden diese beschädigt oder gehen verloren, ist die Fluggesellschaft häufig von der Haftung frei. Denken Sie also daran: Schmuck, Brillen, aber auch wichtige Medikamente gehören ins das Handgepäck. Für dieses sind Sie selbst verantwortlich. Nur wenn Sie nachweisen können, dass das Bordpersonal oder andere Mitarbeiter der Fluggesellschaft das Gepäck beschädigt haben, können Sie Ansprüche geltend machen. Und das gelingt meistens nicht.

Letztlich sollten Sie als Pauschalurlauber auch an Ihre Ansprüche gegenüber dem Reiseveranstalter denken. Verspätetes Gepäck im Urlaubsland kann einen Reisemangel darstellen, der unter anderem eine Reisepreisminderung rechtfertigen kann. Versäumen Sie also nicht, Ihrem Reiseveranstalter eine unverzügliche Anzeige zukommen zu lassen.

Permalink

Ähnliche Beiträge:

Leeres Gepäckband

Reisepreisminderung: Urlaub ohne Koffer

26.09.2017

Rechtsfrage des Tages

Reist Ihr Koffer nicht mir Ihnen in den Urlaub, kann das die Ferienstimmung ordentlich vermiesen. Ob Sie eine Minderung des Reisepreises geltend machen können und was es zu beachten gilt, erfahren Sie hier.

Müll am Strand

Minderung des Reisepreises

20.09.2017

Minderung, Schadensersatz und Erstattung

Minderung des Reisepreises: Wenn sich Ihre Urlaubsträume nicht erfüllen. Was zu beachten ist und wie Sie Ihr Geld zurückbekommen.

Strand mit Bagger

Reisemangel

20.09.2017

Reisemängel

Reisemangel: Der Pool eine Kloake und das Hotel ein Betonklotz. Ihre Gebrauchsanleitung zum Reisemangel.

D.A.S. Leistungsservice

D.A.S. Leistungsservice

Immer eine gute Idee, wenn Sie in Sachen Recht nicht weiterwissen: Rufen Sie an! Der D.A.S. Leistungsservice steht Ihnen als Rechtsschutz-Kunden gern unter der gebührenfreien Direktwahl 0800 3273271 zur Verfügung!

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei