Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Dresscode im Hotel

Dresscode im Hotel

30.06.2014

Rechtsfrage des Tages:

Für unseren Sommerurlaub haben wir ein Hotel mit Vollpension am Meer gebucht. Ich habe allerdings keine Lust, mich für alle Mahlzeiten schick zu machen. Müsste ein Dresscode eigentlich im Prospekt angegeben werden?

Antwort:

Urlaub bedeutet für jeden Feriengast etwas anders. Während die einen es genießen, sich für das abendliche Dinner ordentlich in Schale zu werfen, möchten die anderen am Liebsten von früh bis spät nur in Badebekleidung herumlaufen. Finden sich in Ihrem Prospekt keine besonderen Hinweise zu einer Kleiderordnung im Hotel oder Restaurant, so müssen in der Regel doch die landestypischen Gepflogenheiten beachtet werden.

Wer in einem Hotel der gehobenen Mittelklasse Ferien macht, muss auch damit rechnen, dass gepflegte Kleidung beim abendlichen Restaurantbesuch verlangt wird. Auch darf man sich nicht wundern, wenn gerade in südlichen Ländern der Zutritt zum Restaurant in Bikini und Badeshorts verwehrt wird. Von Urlaubern können durchaus verlangt werden, sich den Sitten und Gebräuchen des Gastgebers anzupassen und die landestypischen Eigenheiten zu beachten. So entschied beispielsweise das Amtsgericht München im Falle eines Reisenden, der eine Reisepreisminderung geltend machen wollte, weil im Hotelrestaurant in Griechenland das Tragen langer Hosen verlangt wurde. Solche üblichen Gebräuche bräuchten nach Ansicht des Gerichts nicht im Prospekt erwähnt werden. Vielmehr sei es Sache des Gastes, sich vor Antritt der Reise eigenständig zu erkundigen. Die Klage des Shortsträgers wurde abgewiesen.

Ein Reisemangel könnte hingegen vorliegen, wenn Ihnen im Urlaub grundsätzlich die Teilnahme am gebuchten Abendessen versagt wird, da sie mangels Angaben im Reiseprospekt kein Abendkleid oder Smoking im Koffer hatten. Auf besondere Dresscodes, mit denen aufgrund der Lage und Ausstattung des Hotels nicht zu rechnen ist, sollte besonders hingewiesen werden. Es kommt aber auf den konkreten Fall an, ob Ansprüche durchsetzbar sind oder nicht.

Ist Ihnen eine bestimmte Kleiderordnung oder gerade der legere Umgang mit Bekleidung beim Essen wichtig, sollten Sie vor der Buchung einer Reise selbst Erkundigungen über das Reiseland und das Hotel einholen.

Permalink

D.A.S. Leistungsservice

D.A.S. Leistungsservice

Immer eine gute Idee, wenn Sie in Sachen Recht nicht weiterwissen: Rufen Sie an! Der D.A.S. Leistungsservice steht Ihnen als Rechtsschutz-Kunden gern unter der gebührenfreien Direktwahl 0800 3273271 zur Verfügung!

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei