Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Rechtsirrtümer

Rechtsirrtümer ...

... hätten Sie es gewusst?

Rechtsirrtümer lauern an jeder Ecke. Damit Sie nicht in ein rechtliches Fettnäpfchen tappen, informieren wir Sie hier, was Sie dürfen und von was Sie aus rechtlicher Sicht lieber die Finger lassen sollten.

Autofahren im Ausland

Rechtsirrtum: Fahrverbot in Deutschland gilt nicht im Ausland

16.11.2018

Rechtsirrtümer

"Fahrverbot in Deutschland, freie Fahrt im Ausland." Stimmt das wirklich? Oder müssen Sie vielleicht doch mit saftigen Strafen rechnen.

Restaurantbesuch

Rechtsirrtum 'Warten auf die Rechnung im Restaurant'

10.11.2018

Rechtsirrtümer

"Habe ich im Restaurant drei Mal vergeblich nach der Rechnung gefragt, darf ich ohne zu zahlen gehen." Kann das wirklich sein?

Hotel

Rechtsirrtum 'Urlaubsandenken aus dem Hotel'

3.09.2018

Rechtsirrtümer

"Urlaubsandenken, wie Shampoo, Seife oder Bademantel, darf man aus dem Hotel mitnehmen!" Ist das wirklich so?

Krankenschein

Rechtsirrtum 'Kündigung'

9.08.2018

Rechtsirrtümer

"Während einer Krankheit darf mein Chef mir nicht kündigen!" Tatsache oder Rechtsirrtum?

Flip Flops am Steuer

Rechtsirrtum 'Flip Flops'

9.06.2018

Rechtsirrtümer

"Autofahren mit Flip Flops ist nicht erlaubt!" Doch stimmt das wirklich?

Rechtsirrtum Bon

Rechtsirrtum 'Reklamation ohne Bon'

10.11.2017

Rechtsirrtümer

"Ohne Kassenbon kann ich eine gekaufte Ware nicht reklamieren oder umtauschen." Stimmt das wirklich?

D.A.S. Leistungsservice

D.A.S. Leistungsservice

Immer eine gute Idee, wenn Sie in Sachen Recht nicht weiterwissen: Rufen Sie an! Der D.A.S. Leistungsservice steht Ihnen als Rechtsschutz-Kunden gern unter der gebührenfreien Direktwahl 0800 3273271 zur Verfügung!

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei