Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Reiseunterlagen

Welche Dokumente für welches Reiseziel

24.03.2017

Welche Reisedokumente Sie brauchen, hängt vom Reiseziel ab. Vor Reisebeginn sollten Sie sich auch über notwendige Visa für die Einreise erkundigen.
 
EU-Bürger und Staatsbürger von Island, Liechtenstein oder Norwegen

Innerhalb des Schengen-Raums brauchen Sie keine Ausweisdokumente vorzuzeigen. Dennoch unsere Empfehlung:   Nehmen Sie den Reisepass oder den Personalausweis mit. Es können nationale Vorschriften gelten, die ein Mitführen von Ausweispapieren in dem jeweiligen Land vorsehen. Die Ausweispapiere dienen bei Polizeikontrollen oder Flugreisen als Identitätsnachweis. Diese kommen bei Bedarf vor.
Vorübergehende Grenzkontrollen können die Mitgliedstaaten bei ungewöhnlichen Umständen einführen.
Zum grenzfreien Schengen-Raum gehören folgende Länder:
Österreich, Ungarn, Norwegen, Belgien, Island, Polen, Tschechische Republik, Italien, Portugal, Dänemark, Lettland, Slowakei., Estland, Liechtenstein, Slowenien, Finnland, Litauen, Spanien, Frankreich., Luxemburg, Schweden, Deutschland, Malta, Schweiz, Griechenland, Niederlande
gültiger Reisepass oder Personalausweis ist vorzuzeigen in:
Bulgarien, Großbritannien/ Nordirland, Irland, Kroatien, Rumänien oder Zypern. Diese Länder gehören trotz EU-Mitgliedschaft nicht zum grenzfreien Schengen-Raum.
 

Für alle anderen Reiseziele müssen Sie einen gültigen Reisepass oder Personalausweis vorzeigen. Beispielsweise reicht für die Einreise in die Türkei und nach Ägypten ein gültiger Personalausweis aus. Die Einreise mit einem für Notfälle ausgestellten Reiseausweis als Passersatz ist nicht möglich. Für die Einreise nach Ägypten stellen die ägyptischen Behörden neben dem Personalausweis eine spezielle Einreisekarte aus. Hierzu muss der Reisende ein Passfoto mitbringen. Bei einigen Einrichtungen in Ägypten wird der Personalausweis nicht ausreichend sein. Für Überweisungen und Abhebungen via Western Union benötigt der Reisende einen Reisepass.

 

Für Reisen in die USA, Puerto Rico, Guam und die US-Virgin Islands ist noch folgendes zu beachten:

Maximal 72 Stunden vor Reiseantritt sollten Sie den ESTA-Antrag stellen. Auch kurzfristige Registrierungen sind möglich. Der Antrag ist gebührenpflichtig. Der ESTA-Antrag dient zur Einreise per Schiff oder Flugzeug in die USA ohne Beantragung eines Visums. Innerhalb von 90 Tagen können Sie auf beliebigem Wege in die USA zurückkehren. Das Ausreiseziel muss Kanada, Mexiko oder die Karibik sein. Hierbei müssen Sie genügend finanzielle Mittel vorweisen.

Folgende Länder nehmen am ESTA-Verfahren teil:

Andorra, Australien, Belgien, Brunei, Chile, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Island, Italien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Japan, Monaco, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Malta, San Marino, Schweden, Schweiz, Singapur, Slowakei, Slowenien, Spanien, Südkorea, Taiwan, Tschechische Republik, Ungarn, Vereinigtes Königreich

 

Der Brexit und seine Folgen für Reisende

Vor Juli 2018 wird der Austritt aus der EU nicht erfolgen. Theoretisch kann Großbritannien eine allgemeine Visapflicht einführen. Dies gilt aber als unwahrscheinlich.

 

Permalink

D.A.S. Leistungsservice

D.A.S. Leistungsservice

Immer eine gute Idee, wenn Sie in Sachen Recht nicht weiterwissen: Rufen Sie an! Der D.A.S. Leistungsservice steht Ihnen als Rechtsschutz-Kunden gern unter der gebührenfreien Direktwahl 0800 3273271 zur Verfügung!

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei