Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Handschlag

Reisevermittlungsvertrag

30.03.2017

... mit dem Reisebüro durch den Prospekt-Dschungel

Der Reisevermittlungsvertrag bei Pauschalreisen kommt zwischen Ihnen und dem Reisebüro zustande. Das Reisebüro tritt nur als Reisevermittler auf. Es vermittelt Ihnen gegenüber als rechtlich und wirtschaftlich selbständiges Unternehmen die Reiseleistungen des Reiseveranstalters. In dem geschlossenen Reisevermittlungsvertrag sind folgende Pflichten Ihres Vertragspartners vereinbart

  • Beratung und Information
    Darunter fällt zum Beispiel die richtige Auskunft über die Abflugzeiten sowie über zu erwartende Störungen wie Unruhen und Kriege, soweit diese hinreichend konkret sind (nicht jedoch der unverlangte Hinweis auf das preisgünstigste Angebot). Informationspflichten bezüglich Einreisebestimmungen muss das Reisebüro dagegen nicht in jedem Fall geben (BGH, Urteil vom 25.04.2006 Az.: X ZR 198/04)
  • Bemühung um den Abschluss des Reisevertrages zwischen Ihnen und dem Reiseveranstalter
    Dies erfordert insbesondere die ordnungsgemäße Weiterleitung Ihrer Sonderwünsche.
  • Besorgung der vermittelten Reiseleistung
    Hierzu zählen unter anderem die Beschaffung der richtigen Bahn- und Flugtickets sowie die Mitteilung der korrekten Fahr- und Flugzeiten.

Bei schuldhafter Verletzung dieser Pflicht können Sie Ersatz des Ihnen entstandenen Schadens verlangen.

Dagegen haftet das Reisebüro nie für die vermittelte Leistung selbst (Flug, Hotel, Verpflegung usw.). Diese Haftung trifft ausschließlich den Reiseveranstalter.

Der Schadenersatz umfasst alle aus der Pflichtverletzung resultierenden Nachteile, zum Beispiel Mehrkosten für notwendige Umbuchungen oder zusätzliche Übernachtungen.

Permalink

Tags: Reiserecht

Ähnliche Beiträge:

Reisende

Hier geht's zum kleinen Ausflug ins Reise-Recht

12.07.2017

Aktuelles

Ihr Urlaub sollte niemals stressiger sein als Ihr Arbeitsalltag. Doch was tun bei Flugverspätung, Kakerlaken und Baustellen? Im obenstehenden Video erfahren Sie, ob und mit welchen Entschädigungen Sie rechnen können. Und wie Ihre Reise eventuell doch noch ein gutes Ende nimmt.

Recht auf Reisen

Recht auf Reisen

26.06.2017

Aktuelles

Der Urlaub: für viele die schönsten Wochen des Jahres. Leider steht den hohen Erwartungen immer mal wieder die Realität im Weg – die Buchung geht schief, die Anreise verzögert sich, der Koffer geht verloren. Für Reisende dann oft ein Grund, vor Gericht zu ziehen.

Müll am Strand

Minderung des Reisepreises

26.04.2017

Minderung, Schadensersatz und Erstattung

Minderung des Reisepreises: Wenn sich Ihre Urlaubsträume nicht erfüllen. Was zu beachten ist und wie Sie Ihr Geld zurückbekommen.

D.A.S. Leistungsservice

D.A.S. Leistungsservice

Immer eine gute Idee, wenn Sie in Sachen Recht nicht weiterwissen: Rufen Sie an! Der D.A.S. Leistungsservice steht Ihnen als Rechtsschutz-Kunden gern unter der gebührenfreien Direktwahl 0800 3273271 zur Verfügung!

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei