Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Testament

Verbindung mehrerer Erben

16.05.2017

Zwangsgemeinschaft auf Zeit

Ist das Glücksgefühl einer (womöglich unverhofften) Erbschaft inzwischen etwa einer leisen Frustration gewichen? Denn sofern Sie nicht gerade Alleinerbe sind, müssen Sie sich der Gemeinschaft fügen - ob Sie wollen oder nicht.

Gemeinschaft der Erben

Die Erbengemeinschaft ist eine Verbindung auf Zeit und auf ihre Auflösung bedacht. Sie entsteht, wenn aufgrund gesetzlicher Erbfolge mehrere Erben berufen sind oder in einem Testament oder Erbvertrag mehrere Erben eingesetzt wurden.

Sie verwalten den Nachlass gemeinschaftlich auf Zeit, bis Sie die Nachlassgläubiger befriedigt haben und den Nachlass versilbert oder unter sich aufgeteilt haben. Zunächst geht aber der Nachlass unaufgeteilt auf Sie und die Miterben über.

Bruchteil am Nachlass

Alle Gegenstände aus dem Nachlass gehören Ihnen bis zur Auseinandersetzung des Nachlasses zunächst zu einem Bruchteil. Deshalb ist gemeinschaftliches Handeln grundsätzlich die Pflicht aller Miterben. 

Beispiel: A, B und C sind Erben zu je 1/3. Besteht der Nachlass aus drei gleichwertigen Autos, gehört nicht jedem Erben ein Auto, sondern jedem jeweils ein Drittel am Gesamtwert aller Fahrzeuge.

Nachlassgegenstände

Über einzelne Nachlassgegenstände dürfen Sie bis zur Auseinandersetzung nicht allein verfügen.

Beispiel Immobilie:
Sie möchten sofort das geerbte Haus verkaufen? Das ist im Moment noch unmöglich. Selbst eine Teilungsanordnung des Erblassers nützt Ihnen nichts. Zunächst werden immer auch Ihre Miterben gemeinschaftliche Miteigentümer des gesamten Nachlasses. Sie werden als Erbengemeinschaft (unter namentlicher Nennung der einzelnen Miterben) als Eigentümerin in das Grundbuch eingetragen.

Zwar können Sie den Nachlass unter sich aufteilen, wie es der Erblasser bestimmt hat. Dies ist aber erst dann möglich, wenn Sie sich ebenfalls darüber einig sind. 

Ausnahme: Verkauf des Erbteils

Über Ihren Anteil am Gesamtnachlass, also über Ihren bruchteilsmäßigen Anteil insgesamt, können Sie als Miterbe dagegen selbstständig verfügen. Dieser Verkauf des Erbteils muss notariell beurkundet werden.   

Notbremse für Ihre Miterben: Vorkaufsrecht
Sie können Ihren Anteil an Miterben, aber auch an einen Fremden verkaufen. Verkaufen Sie Ihren Erbanteil an einen Dritten, können Ihre Miterben aber ein Vorkaufsrecht geltend machen.

Geschenkt ist dagegen geschenkt
Taten- und machtlos müssen Ihre Miterben jedoch, wenn Sie Ihren Erbteil verschenken. Das können Ihre Miterben nicht verhindern.

Erbengemeinschaft bei Einzelunternehmen

Ein Handelsgeschäft geht ebenfalls auf die Erbengemeinschaft über. Damit sind Sie als Miterben auch Geschäftsinhaber und berechtigt, das Geschäft fortzuführen.
Ohne Risiken ist das allerdings nicht, denn Sie haften als Miterbe persönlich.

  • für die von Ihnen neu eingegangenen Schulden
  • unbeschränkt für die bereits entstandenen Geschäftsverbindlichkeiten.

Die unbeschränkte Haftung gilt nicht, wenn das Geschäft innerhalb von drei Monaten nach Kenntnis der Erbschaft eingestellt wird. 

Tipp!

Erben Sie ein Unternehmen empfiehlt es sich schon aufgrund der schwierigen Haftungsfragen dringend, juristischen Rat einzuholen.

Permalink

Ähnliche Beiträge:

Datum und Unterschrift

Verwaltung

16.05.2017

Erbengemeinschaft

Es geht um die gemeinsame Verwaltung der Erbengemeinschaft. Damit alle gewinnen, sind Sie zu einer Einigung verurteilt.

Erbrecht

Verbindlichkeiten

16.05.2017

Erbengemeinschaft

Anstatt eines Vermögens Schulden erben - die Bestattung kostet, offene Steuern sind zu begleichen und mögliche Schulden des Erblassers auszugleichen.

Haus mit Säge

Aufteilung des Erbes

16.05.2017

Erbengemeinschaft

Endlich! Die Verteilung der Erbschaft steht an - doch Erbauseinandersetzung und Erbstreit stehen schon vor der Tür. Und niemand gewinnt.

D.A.S. Leistungsservice

D.A.S. Leistungsservice

Immer eine gute Idee, wenn Sie in Sachen Recht nicht weiterwissen: Rufen Sie an! Der D.A.S. Leistungsservice steht Ihnen als Rechtsschutz-Kunden gern unter der gebührenfreien Direktwahl 0800 3273271 zur Verfügung!

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei