Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Testament

testamentseroeffnung

Hier finden Sie häufige Fragen und Antworten zum Thema "Testamentseröffnung".

Wie funktioniert eine Testamentseröffnung?

Das Standesamt benachrichtigt das Nachlassgericht über den Todesfall. Gibt es ein Testament, so wird dieses vom Nachlassgericht eröffnet. Bei dieser Testamentseröffnung müssen Sie nicht anwesend sein. Sie müssen Sie auch nicht beantragen. Das Nachlassgericht erstellt lediglich eine Akte, in der die Testamentseröffnung vermerkt wird. Dann werden die Erben angeschrieben und über den Erbfall informiert. Das Nachlassgericht legt dem Schreiben eine Kopie des Testaments bei.

Und prüft das Nachlassgericht schon mal die Richtigkeit des Testaments?

Nein, das tut es nicht! Eine Prüfung erfolgt erst, wenn Sie einen Erbschein beantragen.

D.A.S. Leistungsservice

D.A.S. Leistungsservice

Immer eine gute Idee, wenn Sie in Sachen Recht nicht weiterwissen: Rufen Sie an! Der D.A.S. Leistungsservice steht Ihnen als Rechtsschutz-Kunden gern unter der gebührenfreien Direktwahl 0800 3273271 zur Verfügung!

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei