Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Nachlassgericht

Der Erbschein

16.05.2017

Der Ausweis für den Erben

Gegenüber Banken, Versicherungen und dem Grundbuchamt (zur Umschreibung des Eigentums an Grundstücken und Immobilien) benötigen Sie, wenn Sie Erbe geworden sind, einen Nachweis. Durch einen Erbschein können Sie sich als Erbe ausweisen und über das Vermögen verfügen. Das gilt vor allem, wenn Grundstücke zum Nachlass gehören und Sie sich im Grundbuch als Eigentümer eintragen lassen wollen. Ein Erbschein ist die amtliche Bescheinigung des Nachlassgerichts darüber, dass Sie Erbe geworden sind - und, wenn Sie einer von mehreren Erben sind, zu welchem Anteil Sie Erbe geworden sind.

Ein Erbschein kann ausgestellt werden für

  • einen Alleinerben
  • eine Erbengemeinschaft (gemeinschaftlicher Erbschein)
  • einen Miterben (Teilerbschein)
  • einen Miterben (Gruppenerbschein, also mehrere Teilerbscheine zusammengefasst)
  • einen Nacherben (nach Ende der Vorerbschaft).

Der Erbschein weist aus,

  • wer Erbe ist und über die Erbschaft verfügen darf
  • welchen Verfügungsbeschränkungen er unterliegt.

Wie man den Erbschein bekommt

Automatisch bekommen Sie Ihren Erbschein nicht. Sie müssen ihn als Erbe beim Nachlassgericht beantragen, in dessen Bezirk der Erblasser zuletzt wohnte. Für einen Erbscheinsantrag benötigen Sie:

  • einen Termin beim Nachlassgericht (Amtsgericht am Wohnort des Erblassers) oder in Baden-Württemberg einen Terim in einem staatlichen Notariat
  • Ihren Personalausweis oder Reisepass
  • die Sterbeurkunde
  • die Anschriften möglicher Miterben
  • Dokumente, aus denen sich Ihre Erbenstellung ergibt (Heiratsurkunde, Familienstammbuch)
  • falls ein Testament oder Erbvertrag vorliegt, dann dieses

 

Der Antragsteller hat vor dem Nachlassgericht oder einem Notar an Eides statt zu versichern, dass ihm nichts bekannt ist, was der Richtigkeit seiner Angaben entgegensteht.

Beim Nachlassgericht müssen Sie bei der Beantragung des Erbscheins ein Formular zum Wert des Nachlasses ausfüllen. Danach richten sich die Kosten für den Erbschein 

Erbschein als Vertrauensbeweis

Das Nachlassgericht darf den Erbschein nur erteilen, wenn es alle darin vermerkten Tatsachen für zutreffend hält. Mit dieser Urkunde können Sie sich nun wirksam als Erbe ausweisen und über Bankkonten des Erblassers verfügen sowie sich im Grundbuch als neuer Eigentümer von Grundstücken eintragen lassen.

Rechtsmittel

Wird Ihr Antrag auf Erteilung eines Erbscheines abgelehnt, können Sie sich beim zuständigen Landgericht dagegen beschweren.

Wenn der Erbschein falsch ist

Entsprechen die Angaben im Erbschein nicht den Tatsachen, muss das Nachlassgericht diesen umgehend einziehen und für kraftlos erklären. Ist die Einziehung nicht möglich, ergeht ein entsprechender Beschluss.

Tipp!

Wurden Sie durch ein notarielles Testament oder einen notariellen Erbvertrag als Erbe eingesetzt, brauchen Sie in aller Regel keinen Erbschein, selbst das Grundbuchamt wird dann keinen Erbschein für die Umschreibung des Grundbuches verlangen.

Permalink

Tags: Todesfall

Ähnliche Beiträge:

Senior schreibt Testament

Wie wird ein Testament eröffnet?

23.05.2017

Aktuelles

Viele Eheleute oder Lebenspartner errichten ein gemeinschaftliches Testament. Wie dieses im Trauerfall eröffnet wird und dann später aufzufinden ist, erfahren Sie hier.

Senior schreibt Testament

Wie wird ein Testament eröffnet?

23.05.2017

Rechtsfrage des Tages

Viele Eheleute oder Lebenspartner errichten ein gemeinschaftliches Testament. Wie dieses im Trauerfall eröffnet wird und dann später aufzufinden ist, erfahren Sie hier.

Todesfall

Erste Schritte nach einem Todesfall

16.05.2017

Todesfall des Erblassers

Wir haben Ihnen eine Checkliste erstellt, der Sie entnehmen können, was nach einem Todesfall zu veranlassen ist.

 

D.A.S. Leistungsservice

D.A.S. Leistungsservice

Immer eine gute Idee, wenn Sie in Sachen Recht nicht weiterwissen: Rufen Sie an! Der D.A.S. Leistungsservice steht Ihnen als Rechtsschutz-Kunden gern unter der gebührenfreien Direktwahl 0800 3273271 zur Verfügung!

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei