Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Auskunftspflicht

Auskunftspflicht

Hier finden Sie häufige Fragen und Antworten zum Thema "Auskunftspflicht".

Welche Auskünfte muss ich am Unfallort geben?

Dem Unfallgegner ist zu offenbaren, dass man am Unfall beteiligt war. Auf Verlangen müssen Sie Ihren Name und Anschrift preisgeben und Führerschein und Fahrzeugschein vorweisen. Außerdem ist die eigene Haftpflichtversicherung zu nennen. Machen Sie Ihre Angaben vollständig und nach bestem Wissen. Hüten Sie sich jedoch davor, Zugeständnisse irgendwelcher Art zu machen oder gar etwas zu unterschreiben! Überlassen Sie die juristische Bewertungen den Experten und geben Sie kein Schuldanerkenntnis ab.

Was muss mir mein Unfallgegner mitteilen?

Notieren Sie sich die wichtigsten Daten. Das sind: Fahrzeugkennzeichen und Fahrzeugtyp, Namen und Anschriften der Unfallgegner, Versicherungsgesellschaft und Nummer des Versicherungsscheins, Ort und Zeit des Unfalls. Ggfs. notieren Sie sich auch Namen und Anschriften der Unfallzeugen, um später Beweis antreten zu können für Ihre Unfalldarstellung.

D.A.S. Leistungsservice

D.A.S. Leistungsservice

Immer eine gute Idee, wenn Sie in Sachen Recht nicht weiterwissen: Rufen Sie an! Der D.A.S. Leistungsservice steht Ihnen als Rechtsschutz-Kunden gern unter der gebührenfreien Direktwahl 0800 3273271 zur Verfügung!

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei